1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: 07 bald ohne Bartmann, Cassel und Dudler

Handball : 07 bald ohne Bartmann, Cassel und Dudler

Mit reichlich Vorschusslorbeeren waren die Handballer von Hamborn 07 in die Oberliga-Saison gestartet. Mit namhaften Neuzugängen verstärkt, zählten die "Löwen" zum Kreis der Anwärter auf den Aufstieg.

Verglichen mit den Zielen ist die Bilanz ernüchternd: Die Hamborner müssen, vor allem wegen des katastrophalen Starts (0:8-Punkte), mit dem "Niemandsland" der Tabelle Vorlieb nehmen.

Zumindest der Trend zeigte zuletzt deutlich nach oben. Seit geraumer Zeit präsentiert sich die Mannschaft von Sebastian Mühleis spielerisch verbessert. In dieser Saison wird es für die oberen Regionen aber nicht mehr reichen. Viel zu groß ist der Abstand zu den fünf Mannschaften, die vor den Hambornern thronen und den Aufstieg unter sich ausmachen werden.

Längst ist der Blick auf die nächste Saison gerichtet. Fest steht, dass Trainer Mühleis dann auf drei Akteure der aktuellen Mannschaft nicht mehr bauen kann. Sebastian Bartmann, Martin Dudler und Guido Cassel werden die Hamborner verlassen. Bartmann, der aktuell bedingt durch einen Knöchelbruch pausieren muss, wird künftig für den Ligaprimus DJK Adler Königshof auflaufen. "Sebastian hat sich bei uns sehr wohl gefühlt. Sein Wechsel hängt letztlich damit zusammen, dass er mit seiner Freundin nach Krefeld zieht. Dass er diese Chance dann nutzt, kann man ihm nicht verübeln", so Mühleis.

Am berühmten Nagel werden dagegen bald die Handball-Schuhe von Dudler und Cassel hängen: "Das ist verdammt schade. Martin erlebt momentan gefühlt seinen achten Frühling und war immer ein vorbildlicher Teamplayer. In Notsituationen werden wir aber sicher weiter auf ihn bauen können", erklärt Mühleis, der auch das Karriere-Ende von 07-Urgestein Cassel bedauert: "Mit ihm verlässt uns ein starkes Stück Hamborn."

Wie es mit den anderen "Löwen" weitergeht, steht noch in den Sternen. Mühleis sieht die laufenden Gespräche aber auf einem guten Weg: "Wir haben mit allen Spielern gesprochen. Grundsätzlich ist bei allen das Interesse vorhanden, zu bleiben. Ob wir die Jungs mit dem reduzierten Etat tatsächlich halten können, wird sich zeigen."

Logisch ist schließlich auch, dass Leistungsträger wie Max Krönung und Andre Niese in den Fokus anderer Vereine geraten. So gibt es Gerüchte, wonach Liga-Kontrahent HG Remscheid an den Diensten von Niese interessiert ist. Kapitän Krönung soll das Interesse einiger Drittligisten geweckt haben. Da liegt die Vermutung nahe, dass auch der Nachbar OSC Rheinhausen seine Fühler nach dem Spielmacher ausgestreckt haben könnte: "Ich bin es von der guten Zusammenarbeit mit Achim Schürmann gewohnt, dass wir in solchen Themen offen aufeinander zugehen. Davon gehe ich auch jetzt weiter aus", will sich Mühleis an diesen Spekulationen nicht beteiligen.

Einen konkreten Namen wollte der 07-Coach auch bei der Liste der Neuzugänge noch nicht nennen, sagte aber, dass eine Verpflichtung bereits in trockenen Tüchern ist und weitere Gespräche in die richtige Richtung gehen.

(tob)