1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Spaziergänger findet vermissten Jungen tot im Hafenbecken

Duisburg : Spaziergänger findet vermissten Jungen tot im Hafenbecken

Ein Spaziergänger hat am Samstagmorgen die Leiche eines 13-jährigen Jungen in einem Duisburger Hafenbecken gefunden. Das Kind war nach einem Sturz in den Rhein vor fast zwei Wochen vermisst worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die Ermittlungen der Polizei hatten ergeben, dass der Junge am Rheinufer im Stadtteil Hochfeld vermutlich von einem 16 Jahre alten Freund aus Übermut ins Wasser gestoßen worden war. Zwei Zeugen, 52 und 25 Jahre alt, waren noch hinterher gesprungen, um das Kind zu retten, konnten es aber nicht mehr erreichen.

Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr hatte vergeblich nach dem Jungen gesucht. Ein Spaziergänger entdeckte die Leiche am Samstagmorgen in dem Hafenbecken des Kultushafens - nicht weit von der Stelle entfernt, wo er ins Wasser gefallen war.

(ots/url/das/pst/top/sgo)