1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Sparkasse zahlt Gebühren zurück

Duisburg : Sparkasse zahlt Gebühren zurück

4500 Kunden stellten einen Antrag und erhalten in diesem Monat ihr Geld.

Zu einer Antragsflut bei einigen Geldinstituten vor Ort hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu Verbraucherkrediten vom vergangenen Oktober geführt. Viele Kunden nutzten die Gelegenheit, bis Jahresende die laut BGH unzulässigen Bearbeitungsgebühren zurückzufordern.

Die Sparkasse Duisburg mit fast 260 000 Privat- und Geschäftskonten muss Gebühren in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro zurückerstatten. Etwa 6750 Anträge sind demnach gestellt und davon 4500 positiv beschieden worden. Beim nicht unerheblichen Rest habe die Sparkasse ihr Veto einlegen müssen, so ein Sprecher. In einigen Fällen seien gar keine Gebühren, angefallen, die das Geldinstitut bei Verbraucherkrediten grundsätzlich seit 2011 nicht mehr berechne. Bei anderen Anträgen habe die Verjährung gegriffen oder die Sparkasse sogar festgestellt, dass es sich gar nicht um eigene Kunden handelt. Jene, die Anspruch auf Rückerstattung haben, sollen noch in diesem Monat ihr Geld bekommen.

Bei der Deutschen Bank haben ebenfalls Kunden Anträge gestellt, konkretere Angaben - auch zur Summe, die das Geldinstitut insgesamt zurückerstatten muss - machte ein Sprecher allerdings nicht.

  • Bis zum Stopp durch Corona wurden
    Langenfelder Sondertopf fördert Ehrenamt : Bis Ende Mai Antrag für Gesellschaftsfonds stellen
  • Stabile Abstellmöglichkeiten für die Zweiräder sind
    Radverkehr in Hückelhoven : Bürgerantrag löst hitzige Debatte aus
  • Woman managing the debt
***These documents
    Finanzen in der Corona-Krise : Zahl der Privatinsolvenzen im Kreis Kleve steigt rasant

Die Sparda-Bank erhebt nach eigenen Angaben grundsätzlich keine entsprechenden Bearbeitungsgebühren. Dennoch könne es sein, dass im Einzelfall ein Kunde etwa im Rahmen einer Baufinanzierung betroffen ist. Bis zum Jahreswechsel haben sich laut einer Sprecherin in Duisburg 64 von insgesamt 29 100 Kunden zu diesem Thema gemeldet. Nur in zwei Fällen sei überhaupt eine Gebühr berechnet worden. Die Volksbank Rhein-Ruhr teilt mit, dass sie Konsumentenkredite an den Verbundpartner "easy credit" (Teambank) vermittelt, der dafür seit 2010 keine Bearbeitungsgebühren verlange.

(diw)