Sparkasse Duisburg übergibt 1750 Bücher an Schulbüchereien

Jubiläum : Sparkasse übergibt 1750 Bücher an Schulbüchereien

Anlässlich ihres 175. Jahrestages überreichte die Sparkasse Duisburg neues Lesematerial an zehn Grundschulen.

Passend zu ihrem 175-jährigen Bestehen verloste die Sparkasse Duisburg zehn mal 175 Bücher für die Duisburger und Kamp-Lintforter Grundschulbüchereien.

Jetzt fand die feierliche Übergabe der insgesamt 1750 Bücher in den Räumen einer der Gewinnerschulen statt. Die Turnhalle der katholischen Grundschule Böhmerstraße in Duisburg-Buchholz glich einer Buchhandlung. Regale, Bänke und Sprungkästen waren mit Büchern dekoriert. Außerdem stapelten sich zahlreiche Kartons rundherum und warteten auf ihre Abholer.

Ulrich Schneidewind, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg, begrüßte die 25 Lehrer und rund 50 Schüler, die stellvertretend für ihre Grundschulen zur Preisübergabe in den Duisburger Süden gekommen waren und übergab ihnen jeweils 175 Tiergeschichten, Sachbücher, Lexika, Kinder- und Jugendbücher, abgestimmt auf die Klassen eins bis vier.

Begeistert nahmen die Schüler ihre Bücher in Empfang. Neugierig vertieften sich die kleinen Leseratten sofort in Bücher wie „Gregs Tagebuch“, „Das magische Baumhaus“ und Conny-Geschichten. Die Schulen werden mit den neuen Büchern ihre Schulbüchereien aufrüsten und aktualisieren, denn sehr viele ihrer Bücher sind veraltet, beschädigt oder nicht mehr komplett. „Wir freuen uns, mit dieser Aktion die Leselust und die Leseförderung der Grundschulen unterstützen zu können“, kommentierte Ulrich Schneidewind die Aktion.

Über jeweils 175 Bücher durften sich freuen: die Duisburger Gemeinschaftsgrundschulen Sandstraße, Marktstraße, Kirchstraße, die Barbaraschule, die Schule am Park, die KGS Böhmerstraße, die Schule am Lutherpark, die Don-Bosco-Schule, die Christian-Zeller-Schule, sowie die Ebertschule aus Kamp-Lintfort.

(sd)
Mehr von RP ONLINE