1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Sparkasse Duisburg feiert 175-jähriges Bestehen mit vielen Veranstaltungen

Sparkasse Duisburg wird 175 Jahre alt : Jubiläumsfeier mit den Panzerknackern

Am 4. März wird die Sparkasse Duisburg 175 Jahre jung. Das soll groß gefeiert werden – aber ohne einen offiziellen Festakt.

„Ohne uns sähe Duisburg und die Region anders aus“, meinte am Dienstag Sparkassenchef Joachim Bonn. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Helge Knipping und Ulrich Schneidewind stellte Bonn das Programm für die Feiern des am 4. März 1844 gegründeten Instituts vor. „Das Jubiläum fällt in eine historisch einmalige Zeit. Es sind Dinge wie Negativzinsen, die uns wirklich schmerzen“, so Bonn. In „Dankbarkeit und Demut“ widme man die Feiern den Kunden, Mitarbeitern und der ganzen Stadtgesellschaft. Aus diesem Selbstverständnis heraus sei auch kein klassischer „Festakt“ geplant. „Das ist doch in erster Linie etwas für VIPS“, meinte der Sparkassenchef. Deshalb habe man mehr an „bodenständige“ Veranstaltungen gedacht. Für die Mitarbeiter gebe es eine Jubiläumszahlung – auf die der Vorstand selbst allerdings verzichtet hat.

Auch Helge Knipping verwies auf das Selbstverständnis der Sparkasse, die grundsätzlich für alle Bevölkerungsschichten da sei. „Wir haben rund 5000 Konten für Flüchtlinge eingerichtet. Andere Banken haben die einfach weggeschickt“, so Knipping.

Insgesamt elf Punkte erläuterte Bonn, die die Feiern im Jubiläumsjahr ausmachten. Ein Überblick:

Ein echter Hingucker: Der Jubiläums-Karnevalswagen der Sparkasse wird am 4. März durch die Straßen von Neudorf bis in den Innenhafen ziehen. Foto: Sparkasse Duisburg

Optisch sichtbar gemacht wurde das Jubiläumsjahr mit dem „175“-Logo, das auch an der Hauptstelle der Sparkasse an der Königstraße angebraucht ist. Es zeigt die Ziffern des Jubiläums und Duisburg-typische Motive: den Zoo, ein Zebra-Muster, den Goldener Anker der IHK, das Theater, Container, Steinkohle, Gusseisen, eine Bramme, ein Glas König Pilsener, den Lifesaver, das Rheinorange, das Museum Küppersmühle, die A 40, den Rhein und Tiger & Turtle.

Ein Wintergrillen mit rund 400 geladenen Gästen, die ehrenamtlich in Vereinen und Institutionen aktiv sind. Mit dieser Veranstaltung im Innenhof des Kuhlenwallkarrees soll am 8. Februar das Engagement der Ehrenamtlichen gewürdigt werden.

Der eigentliche Jubiläumstag am 4. März fällt auf Rosenmontag. Was liegt da näher, als mit einem großen Sparkassen-Wagen am Rosenmontagszug teilzunehmen. 40 Kunden können sich noch per Facebook bewerben, um auf dem Wagen, der zurzeit noch gebaut wird, mitzufahren. Auch eine Sparkassen-Fußgruppe wird es geben – alle stilecht verkleidet als die Bankräuber-Truppe der Panzerknacker. Für reichlich Kamelle an Bord ist jedenfalls gesorgt.

Die neue Unternehmenschronik mit dem Titel „50 von 175“ wird am 12. März der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits seit 2014 arbeiten Historiker, Layouter, Redakteure und Sparkassenmitarbeiter an dem Werk, das hauptsächlich den Zeitraum von 1969 bis 2019 aufarbeitet.

Die Gala zur Auslosung der Prämiensparlose findet am Mittwoch, 20. März, in der Mercatorhalle statt und wird von Isabell Varell moderiert. Dabei wird auch Startenor Paul Potts auftreten. Die Eintrittskarten für 15 Euro dürften schnell vergriffen sein. Jeder Gast erhält ein Los mit der Chance auf einen Gewinn von 250.000 Euro.

Die beiden Rathausgespräche 2019 werden von der Sparkasse gesponsert. Am 31. März wird sich dabei alles um das Thema Finanzen drehen. Mit dabei ist unter anderem Hermann-Josef Tenhagen, Leiter des Ratgebers „Finanztip“, Margarete Müller, Präsidentin Hauptverwaltung NRW der Bundesbank sowie Joachim Bonn – obwohl der an diesem Tag Geburtstag hat. „Die Teilnahme werde ich mir aber trotzdem auf keinen Fall entgehen lassen“, versprach Bonn am Dienstag.

Im Mai können Schulen in Duisburg und Kamp-Lintfort sich um eine hochwertige Büchertruhe bewerben, um die schuleigene Bibliothek aufzurüsten beziehungsweise zu aktualisieren.

Vom 5. März bis zum 31. Dezember stellt die Sparkasse Vereinen und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur oder Soziales in Duisburg und Kamp-Lintfort insgesamt 175 Mal 1000 Euro zur Verfügung. Auf der Internet-Plattform betterplace.org können Vereine für ihr neu eingestelltes Projekt unter den Adressen www.gut-fuer-duisburg.de beziehungsweise www.gut-fuer-kamp-lintfort.de um Spenden werben. Sind 1000 Euro erreicht, verdoppelt die Sparkasse die Spendensumme. Es gilt da Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Ein Jubiläumsfest für Mitarbeiter der Sparkasse, ihren Partnern und Kindern sowie Pensionären findet am 25. Mai im Innenhafen statt. Dies soll ein zusätzliches Dankeschön an die rund 1200 Mitarbeiter für ihr Engagement sein. Es soll ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Künstlern aus der Region geben.

Größte Jubiläumsfeier wird ein Bürgerfest am 7. Juli in der City zwischen der Sparkassenhauptstelle und dem CityPalais. Die Sparkasse rechnet mit rund 15.000 Besuchern. Vereine und Institutionen werden Mitmach-Angebote präsentieren, das Programm bestreiten hauptsächlich Duisburger Künstler wie Anja Lerch, Kai Magnus Sting oder Markus Krebs.

Abschluss der Jubiläumsfeiern wird ein von der Sparkasse gesponsortes Gospelkonzert in der Salvatorkirche sein. Die knapp 400 Gäste können sich auf stimmgewaltige Künstler aus den USA freuen. Ein genauer Termin im Dezember steht noch nicht fest.