Duisburg: Soundtrips mit Station in Duisburg

Duisburg: Soundtrips mit Station in Duisburg

Improvisierte Musik hat in dieser Stadt einen hohen Stellenwert.

Der Kopf im Himmel, die Füße auf dem Boden und dazwischen vermittelt die Musik. Mit diesem schönen Bild veranschaulichte gestern Philippe Micol jene Musik, für die sein Herz seit vielen Jahren schlägt: die Improvisierte Musik.

Philippe Micol, gebürtiger Schweizer, der seit 1995 in Duisburg lebt, ist in Personalunion Musiker und Veranstalter. In verschiedenen Formationen spielt er Klarinette und Saxophon. Von der Ausbildung her ist er in der Klassik zu Hause. Gleichwohl hat er sich schon früh von der Improvisierten Musik angezogen gefühlt. Das spontane Spiel auf Augenhöhe, die ständige Kommunikation der Musiker "mit den Ohren" haben ihren eigenen Reiz, sagt Micol. Und in Duisburg habe die Improvisierte Musik einen besonders hohen Stellenwert.

Eng verbunden mit dieser Musikrichtung ist das Lokal Harmonie in Ruhrort (Harmoniestraße 41). Dort gab es vor zehn Jahren eine Abfolge von acht Session-Abenden und zwei Konzerten mit frei improvisierter Musik. Sie waren ein Anstoß für die seither stetig intensiver gewordene Präsenz dieser Musik in Duisburg und die teilweise erste Begegnung der hier lebenden Musiker dieser Sparte. Die Zusammenarbeit der improvisierenden Musiker ist gewachsen, und beim Publikum wuchs das Interesse für diese Musikrichtung. Nach wie vor ist das Lokal Harmonie ein wichtiger Ort für die Aufführung und Etablierung dieser Musikrichtung. Der Spielstättenpreis des Landes und des Bundes, mit dem das Lokal Harmonie in den vergangenen drei Jahren ausgezeichnet wurde, hängt eng mit dem gewachsenen Stellenwert der Improvisierten Musik zusammen.

  • Einweisung in die Psychiatrie : Mann attackiert Nachbarin und verletzt Polizisten

Seit einigen Jahren hat die Improvisierte Musik in der NRW-Reihe "Soundtrip" eine Heimat gefunden. Die fünf Soundtrip-Konzerte werden in insgesamt elf NRW-Städten durchgeführt, kuratiert von Philippe Micol, und unterstützt vom Duisburger Konzertveranstalter Eckart Pressler.

Das nächste Duisburger Konzert ist am Freitag, 2. März, 20 Uhr, im Lokal Harmonie. Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt sieben Euro. Es gastieren Dieter Kovacic aus Wien (Künstlername "Dieb 13", Turntables), Erhard Hiert aus Münster (E-Gitarre und Elektronik) und der Duisburger Dirk Friedrich (Chromatische Mundharmonika und Klavier). Am 4. Mai geht es mit der Konzertreihe weiter. Dann spielt auch Philippe Micol mit (in der Volkshochschule im Stadtfenster). Weitere Termine sind am 31. August, am 26. Oktober und am 30. November.

Die Soundtrip-Reihe wird vom Duisburger Kulturbeirat und dem NRW-Kultursekretariat mit jeweils 3000 Euro unterstützt.

(pk)
Mehr von RP ONLINE