Sommerfest im Duisburger Lehmbruck-Museum

Sparda-Tag : Sommerfest mit vielen Aktionen im Museum

Zum dritten Mal steigt am Sonntag, 25. August, im Lehmbruck-Museum ein Sommerfest für Groß und Klein als Sparda-Tag. Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West fördert die Ausstellungsreihe „Sculpture 21st“, in der zur Zeit Werke des britischen Künstlers Julian Opie zu sehen sind (die RP berichtete) und macht es vor diesem Hintergrund möglich, dass der Eintritt am Sonntag während der gesamten Öffnungszeit von 11 bis 18 Uhr frei ist.

Von 12 bis 17 Uhr können die Besucher auf dem Skulpturenhof in offenen Workshops eigene Kunstwerke erschaffen. Zusammen mit den Künstlerinnen Silvia Dierkes und Bettina Kohrs gestalten sie Piktogramme à la Julian Opie oder kunstvolle Hüte. Am Ende werden die gelungensten Hüte per Los mit Freikarten fürs Lehmbruck-Museum belohnt. Um 12, 14 und 16 Uhr bietet das Kunstvermittler-Team des Hauses Familienführungen zu den Meisterwerken der Sammlung und den drei derzeitigen Sonderausstellungen. Als dritte Ausstellung sind zurzeit im CityAtelier zwei Videos der amerikanischen Performancekünstlerin Heather Hansen zu sehen. Auf dem Sommerfest leitet die Künstlerin im Atrium des Lehmbruck-Trakts um 12.30 Uhr, 14 und 16 Uhr drei Workshops für Erwachsene und Kinder an. Um 15 Uhr begrüßen Kulturdezernent Thomas Krützberg und Museumsdirektorin Söke Dinkla die Gäste des Sommerfests offiziell. Dabei werden auch die Kunstwerke der Kids aus den Sommerworkshops präsentiert, danach gibt es ein Konzert mit selbstgebauten Cajons (Kistentrommeln). Von 15 bis 18 Uhr sind Food Trucks auf dem Skulpturenhof im Einsatz. Um 17 Uhr heizt die Duisburger Band „Moonroxx“ eine Stunde lang auf dem Skulpturenhof ein.

(hod)
Mehr von RP ONLINE