1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Silvergreens rocken Im Schlenk

Duisburg : Silvergreens rocken Im Schlenk

Gestern fand eine Konzertprobe der besonderen Art statt. Die "Silvergreens", die Seniorenband des Awo-Seniorenheims, probten für ihr Konzert "Silvergreens go Rock". Mit dabei war die 101-jährige Sängerin Corry Cogliatti.

Wanheimerort Corry Cogliatti legt selbst kurze Wege nur mit ihrem Rollator zurück. Den braucht sie auch, als sie gestern Nachmittag den Saal im Awo-Seniorenzentrum Im Schlenk in Wanheimerort betritt. Die 101-Jährige ist die letzte, die zur Probe der Seniorenband "Silvergreens" erscheint. Die anderen haben bereits auf den Stühlen und an ihren Instrumenten Platz genommen. Sie warten nur noch auf Corry Cogliatti, den unangefochtenen Star der Band.

Die "Silvergreens" sind alle Bewohner des Seniorenheims, viele von ihnen sind dement. Lothar Horn (62) hat nach einem Schlaganfall fünf Monate im Koma gelegen. Jetzt spielt er mit musikalischer Hingabe die Trommel. "Er kann sich nach fünf Minuten schon nicht mehr erinnern, dass er sich ein Eis geholt hat. Bei der Musik blüht er jedoch wieder auf", sagt der Duisburger Musiker Dagmar Albert Horn, der mit der Musiktherapeutin Jutta Muntoni das Projekt unterstützt.

Seit einem Jahr proben die Senioren für ihr Konzert, das am Freitag, 21. September, der vorläufige Höhepunkt ihrer neuen Leidenschaft sein soll. Und wie die älteren Sänger an diesem Nachmittag mit Lebensfreunde und Enthusiasmus "We will rock you", den Klassiker von Queen, schmettern, erinnert an die britische Seniorenband "The Zimmers", die im Jahr 2007 mit ihrer ersten Single die Charts in Großbritannien stürmte.

  • Ab Freitag dürfen Restaurants auch den
    Corona-Pandemie : Inzidenz sinkt: Diese Corona-Regeln gelten in Duisburg ab Montag
  • Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg auf
    „Vivat Brandenburg, Vivat Brandenburg!“ : So erging es Duisburg unter der Herrschaft von Kurfürst Friedrich Wilhelm
  • Der Duisburger Stadtrat tagt am Montag
    Am Montag in Duisburg : XXL-Ratssitzung mit zahlreichen wichtigen Themen

Wie die britischen Vorläufer, so werfen auch die Alt-Rocker in Wanheimerort beim Refrain ihre Arme in die Höhe und singen aus vollem Hals mit. "Das Projekt soll zeigen, dass auch alte Menschen viel Spaß an der Musik haben", sagt Jutta Muntoni. Diese Begeisterung für die Musik spürt man sofort.

Obwohl manche der Senioren an Demenz erkrankt sind, sitzen die Texte bombensicher. Auch dann, als die "Silvergreens" von Jutta Muntoni aufgefordert werden, ohne Zettel zu singen.

"Wir haben es durch Intensivtraining in kleinen Gruppen geschafft, dass die Texte gut sitzen. Anfangs haben wir nur deutsche Texte gesungen, später haben wir uns an englische Stücke herangewagt", sagt Horn, der die "Silvergreens" mit seiner Gitarre begleitet. Die Liedauswahl von Horn und Muntoni spielt gekonnt mit dem Thema "Alt werden", indem sie es mit einer gehörigen Portion Humor würzen.

So singen die "Silvergreens" etwa eine eigens kreierte Version des Liedes "Su Lang Mer Noch am Lääve Sin" von der Kölschrockband Brings, welches bei den "Silvergreens" lautet: "Solang wir noch am Leben sind, am lachen, weinen, tanzen sind...".

An Lebenskraft mangelt es den Senioren keinesfalls, denn sie probten konzentriert über eine Stunde lang. Auch beim offiziellen Konzert wird es dann wieder aus dem Awo-Seniorenheim schallen: "We will - we will - rock you".

Hier geht es zur Bilderstrecke: Rentner rocken im Altersheim

(RP/ila)