Thema Landschaftspark Nord: Seltener Blick ins Hüttenmagazin

Thema Landschaftspark Nord: Seltener Blick ins Hüttenmagazin

Nach der Sanierung stellt der Landschaftspark das denkmalgeschützte Gebäude jetzt beim "Tag der Architektur" der Öffentlichkeit vor.

Am Samstag, 23. Juni, und Sonntag, 24. Juni, präsentiert sich der Landschaftspark Duisburg-Nord beim Tag der Architektur und öffnet von 10 Uhr bis 18 Uhr das neu gestaltete Hüttenmagazin. Angehende Architekten, Studierende oder Fachinteressierte erhalten so die Möglichkeit, das als Veranstaltungsstätte qualifizierte Denkmal nach umfassender Sanierung zu besichtigen und mit den Planern ins Gespräch zu kommen.

Seit dem Jahr 2002 dienten die Räume für Versammlungen und Bürgerfeste. Im vergangenen Jahr wurde das Hüttenmagazin komplett renoviert. Foto: Thomas Berns

"Die denkmalgerechte Sanierung einer Veranstaltungsstätte ist eine Herausforderung", erklärt Egbert Bodmann, Leiter der Bauhütte im Landschaftspark. "Am Tag der Architektur möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich mit diesen Feinheiten auseinander zu setzen. Das ist eine seltene Chance." Deshalb führt das Architekturbüro Badura ab 10 Uhr stündlich durch das sanierte Hüttenmagazin und beantwortet Fragen zum Bauprojekt. Auch Bodmann selbst ist vor Ort.

Darüber hinaus präsentieren Architekturstudenten der Jadehochschule Oldenburg Entwürfe aus ihrem zweiten Studienjahr: Die Entwürfe setzen sich mit der Idee auseinander, die Attraktivität des Landschaftsparks durch eine neue "Kletterhalle" zu steigern. Aufgabe war es, das aktuelle Angebot des ansässigen Alpenvereins zu erweitern und ein neues Gebäude im räumlichen Zusammenspiel mit der bestehenden, denkmalgeschützten Auftauhalle auszuarbeiten. Das zweigeschossige Magazingebäude im Landschaftspark Duisburg-Nord stammt aus der Gründungsphase des Meidericher Hüttenwerks. Es wurde 1902 als Werkstatt errichtet, später wurde es als Lager (Magazin) genutzt.

  • Thema Landschaftspark Nord : Kamine werden im kommenden Frühjahr saniert

Mit Beginn der Planung zum Landschaftspark Duisburg-Nord zogen hier die Architekten ein; das Magazin wurde als Planungsbüro genutzt. Auch die ersten Bürgerversammlungen zum Projekt "Landschaftspark" fanden hier statt. Bald darauf folgte die Einrichtung von Gasträumen. Ab 2002 dienten die Räume für Versammlungen und Bürgerfeste. Im vergangenen Jahr wurde das Hüttenmagazin komplett renoviert. In den nun zeitgemäßen Seminar- und Veranstaltungsräume wurde eine klare Gestaltung bewahrt, um die Spuren der Industriegeschichte in einen harmonischen Kontext zu setzen. Die Planung und Bauleitung erfolgte durch das Architekturbüro Badura, die haustechnische Fachplanung durch Cosanne Ingenieure GmbH.

Am Tag der Architektur vom 23. bis 24. Juni ist das Hüttenmagazin an beiden Tagen von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE