Kommentar: Schwierige Zeiten für die Fraktion

Kommentar : Schwierige Zeiten für die Fraktion

Herbert Mettler und Oliver Hallscheidt - Fraktionschef und -geschäftsführer - eine unzertrennliche Allianz. Der eine gibt den Fraktionsvorsitz ab, und der andere wechselt den Arbeitgeber. Na, dann Prost! Der Neustart ohne die beiden an der Spitzewird ziemlich schwierig werden. Denn aus der Fraktion drängt sich zunächst einmal keiner auf, der die Fraktionsspitze übernehmen könnte und auch nur annähernd so viel politischen Instinkt hat wie Mettler.

Während die beiden ein und dieselbe politische Linie vertreten, gab es mit Oberbürgermeister Link in der Vergangenheit immer wieder Diskussionen. Denn was er im Rathaus tat bzw. nicht tat, hat dem Gespann und der Ratsfraktion nicht immer gefallen. Und auch das Verhältnis von Mettler zu Parteichef Ralf Jäger gilt als nicht ungetrübt, um es ganz vorsichtig auszudrücken. Wobei Jäger sich wohl am wenigsten darüber freuen wird, sich ausgerechnet jetzt mit der Mettler-Nachfolge beschäftigen zu müssen, wo ihm die in der Groko-Frage gespaltene Partei eh schon genug Arbeit bereitet und seine langjährige Stellvertreterin Bärbel Bas nicht mehr antreten will.

Sören Link indes kann hoffen, nun einen SPD-Fraktionschef zu bekommen, der in seinem Fahrwasser schwimmt. hch

(RP)
Mehr von RP ONLINE