1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Schuss in Duisburg-Hochfeld trifft Unbeteiligten in den Fuß

Fahndung in Duisburg : Unbekannter zielt auf Mann und trifft Unbeteiligten in den Fuß

Ein 56-jähriger Mann ist am Montagmittag in Duisburg-Hochfeld angeschossen worden. Nach Angaben der Polizei wollte der geflüchtete Schütze eigentlich einen anderen Mann (32) treffen.

Ein Unbekannter hat am Montag gegen 11.50 Uhr auf der Hochfeldstraße in Höhe der Straße Zum Schulhof in Hochfeld mit einer Schusswaffe auf einen anderen Mann geschossen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand traf dieser statt des eigentlichen Ziels einen umstehenden Passanten. Der Schuss traf den 56-Jährigen im Fuß. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet derzeit nach dem Schützen, der in Richtung der Parkanlage an der Blücherstraße flüchtete.

Der Schütze soll circa 25 Jahre alt sein und einen schwarzen Bart haben. Er ist von dünner Statur und trägt blaue Jeans. Die Hintergründe und das Motiv der Tat sind derzeit noch unklar. „Der 32-Jährige, auf den eigentlich geschossen werden sollte, und der 56-jährige Mann, der getroffen wurde, kannten sich. Wir hoffen, durch die Befragung mehr über die Hintergründe zu erfahren“, erklärte Polizeisprecher Jonas Tepe. Nach dem Schützen, dessen Identität noch unklar ist, werde weiter intensiv gefahndet. Zeugen des Geschehens wenden sich bitte unter der Rufnummer 0203 2800 an das Kriminalkommissariats 11.

(mtm)