1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Rheinhausen: Schönster Wochenmarkt in NRW

Rheinhausen : Schönster Wochenmarkt in NRW

Der Rheinhauser Wochenmarkt hat beim Wettbewerb "Schönster Wochenmarkt in Nordrhein-Westfalen" den ersten Platz belegt und sich gegen Bewerbungen unter anderem aus Düsseldorf, Essen oder Köln durchgesetzt.

Der Rheinhauser Wochenmarkt mit seiner über 100-jährigen Tradition wird wöchentlich von bis zu 10 000 Menschen besucht. Er ist mit seinen zirka 120 Händlern Duisburgs zweitgrößter Wochenmarktstandort und hat eine Strahlkraft an den ganzen Niederrhein. Jetzt ist er auch ganz offiziell der schönste Wochenmarkt Nordrhein-Westfalens.

Die Händlervereinigung "Gemeinsam Handeln" hatte im Frühjahr dieses Jahres den Wettbewerb "Schönster Wochenmarkt in Nordrhein-Westfalen" ausgeschrieben und erstmals ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs war es laut Initiator und Geschäftsführer Felix Henkel, "die Bedeutung des mobilen Marktgeschäftes zu erarbeiten und den Wochenmarkt als wichtigen Faktor zur Belebung des Stadtraumes und der Wohnquartiere herauszustellen".

Bewerben konnten sich Kommunen oder Gemeinden, Marktveranstalter, Marktbeschicker, Bürger oder auch Wochenmarkt-Initiativen. Auch das Frischekontor Duisburg hatte sich an diesem Wettbewerb beteiligt und exemplarisch für die Duisburger Marktlandschaft mit dem Markt in Rheinhausen beworben.

"Ohne den Wochenmarkt wäre Rheinhausen nicht so lebendig, wie es jetzt ist", erklärt Rudi Lisken, seit vielen Jahren Kartoffelhändler auf dem Markt und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Kaufleute Duisburg-Rheinhausen. "Die Händler geben sich alle große Mühe, qualitativ hochwertige Ware anzubieten. Hier bekommt man wirklich frische Ware." So stünden manche Händler am frühen Morgen noch auf dem Feld und böten ihre Erzeugnisse wenige Stunden später schon den Kunden preiswert an. Was dem Markt ebenfalls helfe und ihn besonders mache, sei die Parkplatz-Situation. Denn es gibt eine Vereinbarung, dass das Frischekontor und die Händler jährlich einen fünfstelligen Betrag zahlen, damit die Besucher ihre Fahrzeuge für einen Preis von 50 Cent den ganzen Vormittag auf nahe gelegenen Parkplätzen abstellen können. Das wurde nun auch belohnt.

Am vergangenen Sonntag waren die Gewinner des Wettbewerbes im Rahmen der Messe "Zukunftsform Wochenmarkt" in Essen bekanntgegeben worden. Die unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gestartete Aktion gab einige Kriterien vor, die wichtig für einen guten Wochenmarkt sind; insgesamt 17 Bewerbungen aus ganz Nordrhein-Westfalen gingen ein. Letztlich konnte sich Frischekontor-Geschäftsführer Peter Joppa freuen, dass ein Duisburger Wochenmarkt in der Kategorie "Große Wochenmärkte" den ersten Platz belegte und sich dabei unter anderem gegen Konkurrenz aus Düsseldorf, Essen oder auch Köln durchsetzte.

"Selbstverständlich sind wir stolz. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Helfern, die eine ausführliche Bewerbung verfasst haben, die uns letztlich den Sieg einbrachte", sagte Joppa gestern. Nachdem er und Lisken die Urkunde und eine Medaille entgegengenommen hatten, brachte es Letzterer noch einmal auf den Punkt: "Jeder hier in Rheinhausen ist es längst gewohnt, den Markt zu besuchen und hier einzukaufen. Er ist gar nicht mehr wegzudenken."

(ksh)