1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Schmusekatzen für Allergiker geeignet

Duisburg : Schmusekatzen für Allergiker geeignet

Neugierig recken die drei Katzenbabys die Köpfe und strecken fordernd ihre kleinen Pfoten aus, um weitere Streicheleinheiten zu bekommen. Die Geschwister des N-Wurfes sind gerade einmal zwölf Wochen alt.

Nuri, Nixon und Nibbolonian gehören der seltenen Katzenrasse German Rex an, deren Zucht sich Kirsten Müller-Jung seit nunmehr zehn Jahren widmet. Am Samstag hatte sie zu einem "katzigen" Sommerfest eingeladen.

 Schmusekatzen sind auch für Allergiker geeignet.
Schmusekatzen sind auch für Allergiker geeignet. Foto: zoomin

Das Besondere an German Rex ist, dass diese Tiere auch von Katzenhaarallergikern gehalten werden können. Entdeckt hat Müller-Jung die allergikerfreundliche Eigenschaft der German Rex durch Zufall: Sie war jahrelang im Katzenschutz tätig, nahm regelmäßig Tiere mit nach Hause, die gepflegt und aufgepäppelt werden mussten. "Ich bin selbst Allergikerin, aber während der Zeit, als eine German Rex bei uns lebte, hatte ich keinerlei Beschwerden", so die Züchterin.

Bevor sich ein Interessent allerdings dazu entschließt, einem Katzenjungen mit dem Titel "vom Hause Jung" ein neues Zuhause zu geben, wird ein Testaufenthalt durchgeführt. Die Züchterin erzählt: "Mehrere Besuche bei uns sind Pflicht, und die betreffende Person muss einen ganzen Tag bei den Katzenbabys verbringen." So könne geprüft werden, ob der zukünftige Halter allergisch reagiert. Außerdem will Müller-Jung sich auch einen Eindruck davon verschaffen, wie mit den Tieren umgegangen wird.

  • Tierheim Glüder : Diese Tiere suchen ein Zuhause
  • Das Buch von Adrian Geiges und
    Umstrittene Veranstaltung an der Uni Duisburg-Essen : „Wir sehen Xi Jinping nicht als blutrünstigen Diktator“
  • Beim „Da-Vinci-Operationssystem“ arbeiten mehrere Operationsarme im
    Helios-Klinik in Duisburg : Der Chirurg der Zukunft

"Die Katzen sind für mich Familienmitglieder", so die 43-Jährige weiter. "Sie verlassen unser Haus gesund, stubenrein und sozialisiert. Darum will ich sicherstellen, dass es den Tieren in ihrem neuen Umfeld gutgeht." An diesen Ablauf erinnern sich Andrea Beran und Paul Glaser noch sehr gut. Zwei Mal kamen sie nach Duisburg, erst beim dritten Mal nahmen sie Clio, Minou und Henry mit nach Wien, womit sie von allen Katzeneltern die weiteste Anreise hinter sich hatten. Seit zwei Jahren leben sie mit ihren Katzenkindern zusammen und möchten sie nicht mehr missen. "German Rex sind eine so umgängliche und liebevolle Rasse", erzählen die beiden begeistert. "Sie sind sehr auf den Menschen bezogen, vertrauen ihm, wollen mit ihm spielen und schmusen."

Da die Beliebtheit der Rasse wächst, die beiden Katzendamen vom Hause Jung aber nur jeweils ein Mal im Jahr Nachwuchs bekommen, sind die Wartelisten lang: Bis zu eineinhalb Jahre müssen Interessenten auf ihren tierischen Mitbewohner warten. Geduld ist gefragt, zahlt sich aber aus, denn das neue Familienmitglied wird sich beim Halter mit viel Zuneigung für das lange Warten bedanken.

Infos zur Katzenrasse unter www.german-rex.info

(RP)