1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Sperrung in Duisburg-Huckingen: Sattelzug auf der B288 umgekippt

Sperrung in Duisburg-Huckingen : Sattelzug auf der B288 umgekippt

Am Dienstagmorgen verlor ein Lkw-Fahrer auf der B288 die Kontrolle über seinen Wagen – der Sattelzug kippte die Böschung hinab. Die Bergung wurde mittlerweile durchgeführt, die Straße in Richtung Krefeld ist aber weiterhin komplett gesperrt.

Am Dienstagmorgen verlor ein Lkw-Fahrer auf der B288 die Kontrolle über seinen Wagen — der Sattelzug kippte die Böschung hinab. Die Bergung wurde mittlerweile durchgeführt, die Straße in Richtung Krefeld ist aber weiterhin komplett gesperrt.

Gegen 8:30 Uhr geriet der Sattelzug zu nah an den Fahrbahnrand und kippte die Böschung herab. Der mit einer Arbeitsbühne beladene Lkw war in Richtung Krefeld unterwegs, als es im Bereich der Kreuzung B 288/ Am Heidberg/ Breitenkamp zu dem Unfall kam.

Die Polizei sperrte den Verkehr in Richtung Krefeld. In Richtung Duisburg läuft der Verkehr zurzeit einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Anderer Autofahrer schuldig?

Mittlerweile konnte der Lkw-Fahrer auch befragt werden: Nach seinen Angaben hatte ein blauer VW Golf unmittelbar vor ihm den Fahrstreifen gewechselt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe er ausweichen müssen. Dabei gerieten die Reifen des Gespanns in den weichen Untergrund und das Fahrzeug kippte die Böschung herab.

Die Ladung fiel vom Fahrzeug und beschädigte einen angrenzenden Zaun. Die Feuerwehr barg den leicht verletzten Fahrer aus dem Führerhaus der Sattelzugmaschine. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Der Sachschaden an der Sattelzugmaschine und Ladung beträgt rund 290.000 Euro

(ots/jco)