1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Salzlager: FDP kritisiert Stadt

Duisburg : Salzlager: FDP kritisiert Stadt

Der Duisburger FDP-Landtagsabgeordnete Holger Ellerbrock kritisiert die ablehnende Haltung der Stadt zum Streusalzlager auf dem ehemaligen Hornitex-Gelände in Baerl. Wie berichtet plante der Landesbetrieb Straßen NRW, auf dem Gelände eine Halle zu nutzen, um dort 40 000 Tonnen Streugut im Rahmen der Nationalen Streusalzreserve einzulagern.

Die Stadt hat bislang keine Genehmigung erteilt, weil, so ihr Argument, der aktuelle Bebauungsplan, der emissionsfreies, nicht störendes Gewerbe vorsieht, dies nicht zulasse. Gegenüber unserer Zeitung hatte Stadtdirektor Dr. Peter Greulich vor wenigen Tagen jedoch eingelenkt: Das Salzlager könne kommen, wenn die Bezirkspolitik das so wolle und der Rat entsprechend entscheide.

Ellerbrock ist der Meinung, dass dies nicht nötig sei und es bei einem Salzlager eigentlich keine emissionsrechtlichen Bedenken geben dürfe: "Wenn Dr. Greulich nun fordert, dass die örtliche Politik zunächst die Ziele des sowieso noch nicht beschlossenen Bebauungsplans verändern solle, ist der Winter lange vorbei, und zum wiederholten Male wurde in Duisburg etwas Sinnvolles verhindert."

(RP/rl)