Duisburg: Salvatorpfarrer Krogull bald in Kopenhagen

Duisburg: Salvatorpfarrer Krogull bald in Kopenhagen

Peter Krogull wechselt zum 1. August auf die Auslandspfarrstelle der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) in Kopenhagen. Die deutschsprachige Gemeinde der Sankt Petri Kirche wählte den 38-Jährigen Pfarrer der Duisburger Salvatorkirche zu ihrem neuen Hauptpastor. Das teilte gestern die Pressestelle der evangelischen Kirche in Duisburg mit.

Für ihn und seine Frau, so Krogull, gehe mit dieser Wahl der langgehegte Wunsch auf eine gemeinsame Auslandszeit in Erfüllung. Bereits zu Studienzeiten hatte Krogull Auslandserfahrungen in der Citykirchenarbeit in London gesammelt. Seine Frau, die evangelische Religion und Englisch am Steinbart-Gymnasium unterrichtet, hatte eine Zeitlang in Schottland studiert. Dänemark und Kopenhagen sind Krogull und seiner Ehefrau bei zahlreichen Besuchen in den letzten Jahren ans Herz gewachsen. Außerdem reize ihn an der Stelle die interessante Perspektive, an der ältesten Kirche Kopenhagens in einer traditionsreichen deutschen Auslandsgemeinde arbeiten zu dürfen. In den nächsten Wochen und Monaten wollen die Krogulls Dänisch lernen. Die Vorfreude auf Kopenhagen sei groß, dennoch falle ihm der Abschied von seiner Heimatstadt schwer, sagte Krogull gestern gegenüber der RP. Der Zeitpunkt zum Wechsel sei jetzt günstig, da der sechsjährige Sohn Niklas nach den Sommerferien eingeschult werde. Der Dreijährige wird den deutschsprachigen Kindergarten neben der Kirche besuchen können.

Schöne und wichtige Zeit

  • Unfall in Duisburg : Mann wird von eigenem Traktor überrollt und schwer verletzt

Die vergangenen acht Jahre an Duisburgs evangelischer Stadtkirche seien für ihn "eine schöne und wichtige Zeit" gewesen. Seiner Gemeinde will Krogull für diese Zeit nach Möglichkeit persönlich danken. Der offizielle Verabschiedungsgottesdienst wird am 10. Juni, um 15 Uhr, in der Salvatorkirche stattfinden. Krogulls Stelle in Kopenhagen ist auf sechs Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit, sie noch einmal für drei Jahre zu verlängern. Spätestens nach neun Jahren wird Krogull wieder in die Rheinische Landeskirche zurückkehren, die ihn für seinen Auslandsaufenthalt freistellt. Krogull löst in Kopenhagen ebenfalls einen deutschen Pfarrer-Kollegen ab. Krogull rechnet damit, dass noch vor seinem Verabschiedungsgottesdienst seine Nachfolge in geklärt wird.

Peter Krogull wurde 1973 in Huckingen geboren, aufgewachsen ist er in Großenbaum. Nach dem Abitur am Steinbart-Gymnasium studierte er evangelische Theologie und Philosophie in Wuppertal und Bonn. 1997 absolvierte er ein Auslandspraktikum in der Londoner Citykirche "St-Anne's und St. Agnes". Nach dem Theologischen Examen und Vikariat an der Friedenskirche in Düsseldorf (1999-2001) war er bis 2004 Pfarrer zur Anstellung in der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Düsseldorf. Seitdem ist er Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg an der Salvatorkirche mit den Schwerpunkten Citykirchenarbeit und Jugendarbeit.

(RP)
Mehr von RP ONLINE