Duisburg: Salvator: Weihnachtssterne basteln mitten im Sommer

Duisburg : Salvator: Weihnachtssterne basteln mitten im Sommer

Mitten im Sommer Strohsterne für die Tannenbäume der Salvatorkirche basteln, und mit Gottesdienst, Kinderprogramm, leckerem Essen und der "Weihnachtsbäckerei" an der Orgel wird daraus ein Fest der Vorfreude auf Heiligabend.

Kirchengemeinde und vier kreative Salvatorfrauen laden Bastelfreudige und Weihnachtsfans zur "Halbzeit" in die Citykirche ein. Die Presbyterinnen Christiane Schmidt-Holzschneider und Elke Overländer sowie die Pfarrerinnen Esther Immer und Sarah Süselbeck sind für ihre ungewöhnlichen Ideen bereits bekannt. In diesem Jahr soll der gewohnte Tannenschmuck ans Grün kommen, doch die sensiblen Strohsterne brechen leicht und müssen oft repariert werden. So entstand die Idee, in großer Runde und mitten im Sommer in der Stadtkirche gemeinsam Strohsterne für Weihnachten zu restaurieren und neue zu basteln. Die vier kreativen Salvatorfrauen legten das Datum ganz bewusst auf Sonntag, den 24. Juni - genau sechs Monate vor Heiligabend. Da lag es nahe, die Veranstaltung "Halbzeit" zu nennen. Zum Auftakt gibt es um 10 Uhr einen Gottesdienst, den die beiden Pfarrerinnen gestalten. Anschließend gibt es eine Suppe für alle, und das Basteln kann beginnen. Stroh, Bastelformen, Scheren und weiteres Material darf mitgebracht werden, einen Vorrat an alldem stellt auch die Gemeinde und auch ausreichend Anleitungen für die Herstellung der Sterne sind vorhanden. Zur Stärkung gibt es Glühwein-Cocktails, Kaffee und Plätzchen. Neugierige, die nicht selbst basteln möchten, schauen am aufgebauten Büchertisch von Scheuermann und dem Spieletisch von Roskothen vorbei. Wenn die Kinder müde vom Basteln sind, können sie ab 14 Uhr Sterne schneiden und Plätzchen backen. Dafür wird extra ein Backofen in der Salvatorkirche angeschlossen. Selbst ein "Sommer-Ski-Fahren" wird es in der Kirche geben. Ein Ziel der Organisatorinnen ist es an dem Tag in der Kirche "jede Menge Weihnachts-Vor-Freude" aufkommen zu lassen. Das wird spätestens ab 15 Uhr geschehen, wenn Marcus Strümpe bekannte Weihnachtslieder an der Orgel anspielt und zum Mitsingen auffordert.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr Infos unter www.salvatgorkirche.de im Netz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE