1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

"Runners Point" in Duisburg schließt.

Trotz guter Umsätze : „Runners Point“ schließt in Duisburg

Die Kette nimmt ihre Marke vom Markt – auch die Filiale im Forum ist betroffen. Franchisenehmer Marcus Kintzel hofft, dass der Betrieb zumindest noch bis zum Herbst weiterlaufen kann.

Der Handelskonzern Foot Locker schließt seine Laufschuhkette Runners Point und nimmt die Marke vom Markt. Das hat das Unternehmen jüngst mitgeteilt. Betroffen ist auch die Filiale im Forum Duisburg.

Von der angekündigten Schließung zeigt sich der Inhaber der Duisburger Filiale überrascht. „Wir tragen uns. Die Zahlen sind mehr als gesund“, sagt Marcus Kintzel, Franchisenehmer und erfahrener Ausdauerathlet. 2013 wurde die Filiale im Einkaufszentrum Forum eröffnet. Seitdem galt Runners Point als Anlaufpunkt für Laufschuhe und Sportbekleidung.

Selbst die Corona-Zwangspause mit wochenlanger Schließung hatte Kintzel gut überstanden. „Wir würden das Jahr sogar mit schwarzen Zahlen abschließen.“ Die Umsätze, so sagt er, seien aktuell in „Höchstform“. Corona treibt viele Duisburger nicht nur aufs Fahrrad, sondern in Zeiten der Pandemie scheint sich auch der Laufsport besonderer Beliebtheit zu erfreuen.

Fünf feste Mitarbeiter, dazu Aushilfen, zählen zum Team der Filiale im Duisburger Forum. Weitere Informationen zur Schließung blieb der amerikanische Mutterkonzern Foot Locker aber bisher schuldig. „Besonders traurig ist, dass ich auch meinen Mitarbeitern noch gar nicht sagen kann, wie es für sie weitergeht.“ Er hofft aber, dass der Betrieb bis Herbst weiterlaufen kann. Die Entscheidung über die Schließung habe sich der Mutterkonzern Foot Locker nach Bewertung der Wettbewerbslandschaft in Deutschland nicht leicht gemacht, teilte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage mit. Mit dem geplanten Rückzug der Kette Runners Point verschwindet zunehmend das Segment Sportbekleidung entlang der Königstraße. Im Herbst des vergangenen Jahres hatte Sport Voßwinkel in der Königsgalerie geschlossen.

Nach acht Jahren verließ das Unternehmen das Einkaufszentrum, das zukünftig mehr Bürofläche statt Einzelhandel bieten möchten. Zwar werden Sportenthusiasten zukünftig Bekleidung und Sportschuhe noch im Warenhaus Karstadt finden, Laufexpertise wird es in der Innenstadt aber zukünftig nicht mehr geben. Die Flagge hoch hält zukünftig lediglich der Laufladen Bunert im Neudorf am Sternbuschweg.

(jap)