1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg-Rheinhausen: Rocker gehen mit Schneeschiebern aufeinander los

Duisburg-Rheinhausen : Rocker gehen mit Schneeschiebern aufeinander los

Am Mittwoch kam es gegen 21 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen 20 Rockern. Mitglieder der Satudarah, die den Bandidos nahestehen, hatten anlässlich einer Feier einige Hells Angels in der Nähe ihres Clubhauses ausgemacht, die sich in einer Spielhalle aufhielten.

Bewaffnet mit Reizgas, Baseballschlägern, Messern und Schneeschiebern gingen die Männer in und vor der Spielhalle aufeinander los. Die Polizei, die aufgrund der Feier ohnehin Präsenz zeigte, trennte die Streithähne, unter denen es keine Verletzten gab.

Die Beamten stoppten nach kurzer Verfolgung auch ein Auto, mit dem zwei der Hells Angels-Rocker geflüchtet waren. Hier stellten die Polizisten noch Reizgasspray, ein Messer und einen zum Schlagwerkzeug umfunktionierten Wagenheber sicher.

Drei Beteiligte nahm die Polizei vorübergehend fest. Gegen einen der Rocker, einen 25-jährigen Duisburger, bestand ein Haftbefehl, dessen Vollstreckung er gegen Zahlung einer Geldstrafe abwenden konnte. Mittlerweile sind alle wieder auf freiem Fuß. Die "Motorradfreunde" müssen sich jetzt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

"Entgegen eigener Aussagen sind die Satudarah der Organisierten Kriminalität zuzuordnen", erläuterte Polizeisprecher Stefan Hausch. "Die Holländer wollen expandieren. Satudarah macht daher hier in Duisburg territoriale Ansprüche geltend", lautet seine Erklärung für die Eskalation im Rockerstreit.

Im vergangenen Jahr kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den niederländischen Satudarah und den Hells Angels. So sollen mehrere Handgranaten-Anschläge auf Gebäude der Hells Angels auf das Konto der Niederländer gehen und Schüsse auf einen stehenden Wagen werden ebenfalls den Satudarah zugeschrieben. Seit die den Bandidos nahestehenden Satudarah im Sommer in Duisburg ein Chapter gegründet haben, mehren sich die Angriffe auf die Hells Angels.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bandidos wechseln zu Hells Angels in Krefeld

(ots/das)