1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Raserszene erneut im Visier der Polizei

Duisburg : Raserszene erneut im Visier der Polizei

Offensichtlich liefert sich die Raserszene in Hamborn ein Kräftemessen mit der Polizei. Denn obwohl die Beamten seit längerem nahezu jedes Wochenende in Hamborn im Einsatz sind, geben die Hobby-Rennfahrer nicht auf.

Am vergangenen Wochenende kontrollierten die Beamten entlang der Duisburger Straße insgesamt 40 Autos, darunter 28 szenetypische. Ein Fahrer wurde mit 91 Stundenkilometern auf der innerstädtischen Straße gestoppt — macht 200 Euro Geldstrafe, vier Punkte und ein Monat Führerscheinentzug.

In zwei Fällen schrieben die Beamten Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Insgesamt waren 22 Verwarngelder fällig. Zudem erhielten zehn Verkehrsteilnehmer einen Platzverweis. Bekanntlich treffen sich die Raser zum Fachsimpeln auf einem Parkplatz und treten zum PS-Kräftemessen auf der ehemaligen B 8 an.

(RP/rl)