1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

"Car-Freitag" in Duisburg: Raser fährt mit 137 Km/h durch Tempo-50-Zone

"Car-Freitag" in Duisburg : Raser fährt mit 137 Km/h durch Tempo-50-Zone

In der Nacht zum Karfreitag ist in Duisburg ein Raser innerstädtisch mit Tempo 137 geblitzt worden. In einer Polizeiaktion gegen die Raserszene am sogenannten "Car-Freitag" kontrollierte die Duisburger Polizei mehr als 200 Autos. Es gab 35 Anzeigen und 85 Verwarngelder.

Wie in den letzten Jahren, kam es auch in diesem Jahr in der Nacht zu Karfreitag zu einem Treffen der Autotuner-Szene in Duisburg-Hamborn. Dieses Treffen ist stets ein Termin für illegale Autorennen, teilte die Polizei mit.

In einer gemeinsamen Aktion mit dem Ordnungsamt der Stadt wurden durch die Polizei mehr 200 Kontrollen durchgeführt und insbesondere Geschwindigkeitsverstöße konsequent verfolgt. Bilanz des Einsatzes: 30 Anzeigen und 85 Verwarnungsgelder.

Am Vorabend war es bereits zu einem ersten Treffen der Szene gekommen, bei dem ein 20-jähriger Neumühler mit seinem Auto mit 137 Stundenkilometern der Polizei auf der Wiener Straße in die Radarkontrolle fuhr. Resultat: Etwa 700 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot.