Duisburg: Raser aus Bochum mit 135 auf der B288 erwischt

Duisburg: Raser aus Bochum mit 135 auf der B288 erwischt

Der Polizei hat gestern am Morgen gegen 7.30 Uhr bei einer Kontrolle auf der B288 in Höhe des Heidbergs in Ungelsheim einen Autofahrer auf dem Weg in Richtung Essen erwischt, der fast das Doppelte der erlaubten Geschwindigkeit auf dem Tacho hatte.

Er war auf der vielbefahrenen Bundesstraße mit 135 Stundenkilometern unterwegs. Erlaubt sind an dieser Stelle gerade mal 70. Auf der B288 sind in der Vergangenheit schon zahlreiche schwere bis tödliche Unfälle passiert, bei denen oftmals zu hohe Geschwindigkeit die Ursache war.

Warum der Bochumer so schnell fuhr, konnten die Beamten nicht ermitteln. Fest steht allerdings: Er wird voraussichtlich zwei Punkte in Flensburg erhalten, muss mit etwa 240 Euro Strafe rechnen und mit einem vierwöchigen Fahrverbot.

(OTS)