Furioser EM-Auftakt: Deutschland zerlegt Schottland im Eröffnungsspiel mit 5:1
EILMELDUNG
Furioser EM-Auftakt: Deutschland zerlegt Schottland im Eröffnungsspiel mit 5:1

Mit Pyrotechnik und Autokorso Türkische Fußballfans feiern Meisterschaft von Galatasaray Istanbul

Update | Hamborn · Rund 1000 Anhänger des türkischen Fußballmeisters Galatasaray haben sich am Sonntagabend vor dem Amtsgericht in Hamborn versammelt und die Gewinn der Meisterschaft ihres Vereins gefeiert. Es kam Pyrotechnik zum Einsatz, die Polizei war mit einem Großaufgebot zur Stelle.

Ausgelassen feierten die Fans mit reichlich Pyrotechnik in Hamborn.

Ausgelassen feierten die Fans mit reichlich Pyrotechnik in Hamborn.

Foto: dpa/Christoph Reichwein

Nach der gewonnenen Meisterschaft von Galatasaray Istanbul haben auch Fans im Duisburger Norden den Titel des türkischen Fußball-Erstligisten gefeiert. Der Gewinner der türkischen „Süper Lig“ sicherte sich den Titel bereits zum 24. Mal durch einen 3:1-Erfolg im Auswärtsspiel bei Konyaspor.

In Hamborn kam es laut Polizei zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, auf der Weseler Straße gab es einen langen Autokorso. Die Feiernden zündeten Pyrotechnik und schwenkten Fahnen aus Autos. Die Polizei riet am Abend allen Verkehrsteilnehmern, den Bereich um das Amtsgericht beziehungsweise die Weseler Straße in Marxloh weiträumig zu umfahren.

Die Einsatzkräfte führten aufgrund des Personenaufkommens entsprechende Verkehrsmaßnahmen, unter anderem im Bereich der Duisburger Straße (zwischen Hamborn und Marxloh) sowie der Autobahnanschlussstelle Marxloh, durch. Zwischenzeitig stellte die DVG den Schienenverkehr der Linie 903 ein.

Weil pyrotechnische Gegenstände gezündet wurden, fertigten die Beamten mehrere Ordnungswidrigkeiten- und Strafanzeigen. Ein bislang noch Unbekannter warf eine Flasche in Richtung einer Polizeibeamtin: Ihr Einsatzhelm habe sie vor ernsthaften Verletzungen bewahrt, so die Polizei. Gegen den Flaschenwerfer wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Kripo wertet nun Videomaterial aus, um weitere Täter zu identifizieren.

Die Polizei warnt: Bengalisches Feuer könne Temperaturen bis zu 2000 Grad Celsius erzeugen, die schon ohne direkten Kontakt mit der Fackel zu Verbrennungen führen können. Das Einatmen von Rauchgasen sei gesundheitsschädlich. Das gleißende Licht einer Leuchtfackel könne zu einer massiven Blendung der Augen führen. Die Wirkung von Pyrotechnik (massive Hitze, starke Rauchentwicklung, Explosionswirkung) könne nicht kontrolliert werden. Insbesondere in einer Menschenmenge sei die Gefahr groß, dass es zu einer nicht kontrollierbaren Situation kommen könnte . Schon schwacher Wind oder das Anrempeln durch andere Personen könne sich fatal auswirken, so die Polizei.

Auch in Gelsenkirchen feierten Fans den 24. Meistertitel ihrer Mannschaft.

(mtm/mit dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort