1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Pro-NRW-Mitglied an Bushaltestelle verprügelt

Duisburg : Pro-NRW-Mitglied an Bushaltestelle verprügelt

Der Duisburger Fraktionsvorsitzende der rechtsextremen Partei Pro NRW, Mario Malonn, ist an einer Bushaltestelle in Duisburg angegriffen und geschlagen worden.

Die Attacke geschah am Montagabend gegen 20 Uhr an der Bushaltestelle "Alter Markt". Die zwei etwa 20 Jahre alten Täter hätten unvermittelt auf ihn eingeprügelt, gab Malonn laut Polizei zu Protokoll. Als der 49-Jährige sich wehrte, flüchteten die jungen Männer. Sie sollen "Scheiß Nazi" gerufen haben. Malonn wurde bei dem Überfall verletzt, er trug eine Platzwunde an der Lippe davon. Die Gegend um die Bushaltestelle gilt nach Angaben der Polizei nicht als krimineller Brennpunkt. Weil Malonn dem Rat der Stadt Duisburg angehört, ermittelt der Staatsschutz. Noch lägen aber keine Ergebnisse vor, hieß es gestern seitens der Polizei.