1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Polizeieinsatz in Duisburg: Frau stirbt bei Sturz aus dem dritten Stock

Tragischer Unfall : Duisburgerin stirbt nach Sturz aus dem dritten Stock

Eine Duisburgerin ist am Dienstagabend beim Sturz aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses ums Leben gekommen. Der Lebensgefährte wurde vorläufig festgenommen, mittlerweile ist aber klar: Es war ein Unfall.

Der tödliche Sturz einer 29-Jährigen aus einem Wohnungsfenster im dritten Stock im Duisburger Norden war ein Unfall. Das gab die Polizei am Mittwochabend bekannt. Zunächst galt der 31-Jährige Lebensgefährte der Frau als Verdächtiger und wurde „zur weiteren Klärung der Umstände“ vernommen.

Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren aber auch am Abend weiter unklar. Der Mann wurde mittlerweile aus dem Polizeigewahrsam entlassen, sagte ein Sprecher. In der Wohnung der Frau, die trotz Wiederbelebungsversuchen starb, waren zum Zeitpunkt des Unfalls ihre vier minderjährigen Kinder gewesen.

Sie seien mit Billigung des Jugendamtes übergangsweise bei Freunden der Familie untergekommen. Zunächst war nicht klar, ob es sich um eine Straftat, einen Unglücksfall oder womöglich einen Suizid handelte. Zur Klärung wurde die Wohnung untersucht und mehrere Zeugen befragt.

(dpa/th/atrie)