1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Polizei warnt: Schlüsseldienst kassiert mehr als 400 Euro

Polizei warnt vor Betrügern : Schlüsseldienst kassiert mehr als 400 Euro

Ein betrügerischer Schlüsseldienst hat am Samstag um 18 Uhr von einer Duisburgerin mehr als 400 Euro für die Öffnung ihrer lediglich ins Schloss gezogenen Wohnungstüre verlangt. Die 47-Jährige hatte ihren Schlüssel in der Wohnung an der Cecilienstraße im Dellviertel vergessen.

Der verständigte Handwerker war binnen 20 Minuten zur Stelle und öffnete die Türe, ohne sie zu beschädigen. Als er der Duisburgerin die Rechnung inklusive der Anfahrtskosten präsentierte, staunte sie nicht schlecht. Entgegen des zuvor vereinbarten Rechnungsbetrages verlangte der Unbekannte mehr als das Doppelte. Die Ausgesperrte konnte den Preis zuvor geringfügig herunterhandeln, zahlte dennoch einen unverhältnismäßig hohen Betrag und erstattete nun eine Strafanzeige wegen Wucher. Die Polizei warnt vor solchen Betrugsmaschen und gibt folgende Tipps: Erfragen Sie vorher den Preis einer Dienstleistung und die Anfahrtskosten. Erkundigen Sie sich auch bei bewährten örtlichen Anbietern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und zur sofortigen Zahlung zwingen, auch wenn man Ihnen droht, die Türe wieder zu verschließen. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei zur Hilfe. Die Polizei NRW und die Verbraucherzentrale haben auf ihren Homepages Verhaltenstipps und realistische Preise zusammengestellt.

(ots)