Duisburg Pläne für die Zukunft von Friemersheims Ortskern

Duisburg · Friemersheim (szf) In Friemersheims Ortskern könnten in den Jahren nach 2015 größere Veränderungen anstehen. Das kommt ganz darauf an, ob der Tennis-Club Borussia Rheinhausen, der mit seinen Anlagen an der Kaiserstraße sitzt, seinen Betrieb weiterführt oder nicht. Sollte der Verein die Segel streichen, würde eine beachtliche Fläche frei.

Der vordere Teil des Vereinsgeländes, auf dem sich das Clubhaus und einige Plätze befinden, gehört der Kirchengemeinde. Der hintere Teil der Anlage steht auf städtischem Grund und Boden. "2015 endet unser Pachtvertrag mit der Kirchengemeinde", erklärte der Vorsitzende Jochen Horsters: "Ob wir dann weitermachen, ist noch eine große Frage."

Zum einen sei das natürlich Verhandlungssache mit dem Verpächter. Zum anderen aber steige das Durchschnittsalter der Clubmitglieder stetig, und scheinbar sei das Interesse am Tennissport rückläufig: "Wir waren mal über 600 Mitglieder, jetzt sind wir unter 200", so Horsters. "Es ist möglich, dass wir die Tore schließen müssen. Aber das ist noch nicht akut, da laufen erst mal Gespräche."

Die Rheinhauser CDU schlägt vor, dass für das ganze Areal zwischen Kaiser-, Bach- und Windmühlenstraße ein Bebauungsplan aufgestellt wird. Für den Fall, dass der Verein sich wirklich zurückzieht, soll das unerwünschten Entwicklungen vorbeugen. Man könne "zum Beispiel eine aufgelockerte Wohnbebauung vorsehen", meint der Fraktionschef Ferdi Seidelt.

Davon erhofft er sich Auswirkungen auf die Bevölkerungsentwicklung: Friemersheims Einwohnerzahl sinke. Der Wert von 1000 Einwohnern pro Quadratkilometer würde im Duisburger Westen nur noch durch Baerl unterboten.

In Zukunft solle darauf geachtet werden, "die Wohnbereiche speziell im Einzugsbereich der Kaiserstraße zu stärken". Schließlich bilde die Einkaufsstraße den Mittelpunkt des Ortes. Insgesamt müsse Friemersheim "mit Blick auf die Steuer- und Konsumkraft sowie die noch vorhandene Infrastruktur gestärkt werden".

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort