1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Philippinischer Chor in Wedau

Duisburg : Philippinischer Chor in Wedau

Die "Minstrels of Hope" kämpfen singend gegen Armut.

"Minstrels of Hope", die Sängerinnen der Hoffnung, treten wieder in Wedau auf. Nach dem Gemeindefest 2009 und einem Konzert vor zwei Jahren ist der Chor aus der philippinischen Hauptstadt Manila erneut zu Gast bei der evangelischen Gemeinde. Am kommenden Donnerstag, 27. April, um 19 Uhr, treten die zehn Sängerinnen in der Kirche am See auf. Beginn ist um 19 Uhr.

Der Chor ist zurzeit anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Straßenkinderhilfe Kaibigan auf Tournee und stattet Wedau dabei einen Besuch ab. Das Konzert sei ein schönes Zeichen und ein musikalisches Erlebnis, so die evangelische Kirchengemeinde Trinitatis. Passend dazu feiert der evangelische Kirchenkreis in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: 25 Jahre Partnerschaft mit dem philippinischen Kirchenkreis Southern Tagalog Conference.

Die zehn Chor-Mitglieder sind alle in den Slums der knapp zwei-Millionen-Einwohner-Metropole Manila groß geworden. Sie haben es sich zum Ziel gemacht, die Hilfe, die sie selbst als Jugendliche empfingen, an Kinder und Jugendliche, die am Rande der Gesellschaft leben, weiterzugeben.

Eine der Sängerinnen formuliert es so: "Durch unsere eigene Lebenssituation können wir uns in die Menschen hineinversetzen, die unter Brücken oder auf den Gehwegen Manilas leben. Wir möchten durch unsere Lieder gegen Armut und Ungerechtigkeit kämpfen. Wir als Chormitglieder entwickeln Alphabetisierungskurse, Seminare und Workshops, um Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Slums zu fördern."

Der Eintritt zum Konzert ist frei, aber mit einer Kollekte am Ausgang werden Besucher dazu eingeladen, das Engagement der jungen Frauen unterstützen.

(RPN)