1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Philharmoniker spielen für 2000 Grundschüler

Duisburg : Philharmoniker spielen für 2000 Grundschüler

Jedes Jahr gibt es einen Vormittag, an dem zweimal tausend Kinder außer Rand und Band das Duisburger Theater stürmen, um das Jeki-Konzert der Duisburger Philharmoniker zu besuchen.

Am Montag zeigte "Jedem Kind ein Instrument" zum dritten Mal den in unserer Stadt an diesem Programm im ersten Jahr teilnehmenden Grundschülern, was man später beruflich damit machen kann. Der Jubel war am stärksten, als Musikschul-Leiterin Johanna Schie der Rasselbande versprach, dass sie hernach beim "Instrumentenkarussell" die verschiedenen Instrumente selbst ausprobieren konnten. Und der größte Hit hierbei ist immer noch das Jeki-Lied "Ekmek buldum" mit Baglama.

Für die Duisburger Philharmoniker unter der Leitung von Francesco Savignano muss dieser Auftritt jedesmal ein Härtetest sein. Denn sonst haben sie eher nicht ein Publikum, das an leisen Stellen weghört oder klatscht, ab einem gewissen Lautstärkepegel dann wieder so enthusiastisch mitgeht, dass es das Orchester damit übertönt. Der Saal kochte über, als Duisburgs Konzertpädagogin Theresa Schwär ankündigte, bei der "Halle des Bergkönigs" aus Edvard Griegs "Peer Gynt" werde es auch mal "gruselig". Wenn die Orchestermusiker nicht spielten, hielten sie sich mehr als einmal die Ohren zu.

  • Niederrhein : Theater Duisburg als Denkmal
  • Dinslaken : Jecke Frauen außer Rand und Band
  • Duisburg : Philharmoniker diesmal "in Oranje"

Das Konzertpublikum der fernen Zukunft muss eben noch einiges lernen. Jedenfalls ist es immer wieder witzig, wenn etwa zur Beantwortung einer auf der Bühne gestellten Frage sich auch Knirpse auf dem ersten Rang melden. Oder wenn schon nach dem ersten Stück, dem Vorspiel zur Oper "Carmen" von Georges Bizet, lautstark "Zugabe!" gerufen wird.

Das Programm "Jedem Kind ein Instrument" wurde im Jahr 2007 von der Kulturstiftung des Bundes, dem Land NRW und der Zukunftsstiftung Bildung in der Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken (GLS) Treuhand e.V. unter Beteiligung der Kommunen des Ruhrgebiets und privater Förderer als Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 initiiert. Seit dem Schuljahr 2011/12 wird JeKi allein durch die NRW-Landesregierung gefördert.

(hod)