Duisburg: Orchester Klangkraft auf dem Opernplatz

Duisburg : Orchester Klangkraft auf dem Opernplatz

Am 9. September gastiert das Ensemble zum letzten Mal mit seinem Dirigenten Tobias Füller.

Das Orchester Klangkraft spielt am Samstag, 9. September, um 15.30 Uhr, das letzte Mal mit seinem Dirigenten Tobias Füller auf der großen Open Air Bühne vor dem Stadttheater. Mit Filmmusik von Ben Hur über Forrest Gump bis hin zu Startrek beendet Tobias Füller seine siebenjährige erfolgreiche Konzertreise mit Klangkraft. Seine Professur an der Lübecker Musikhochschule lässt die wöchentliche Probenarbeit zeitlich nicht mehr zu. Die rund 60 Musiker suchen nach einem engagierten neuen Taktangeber für ihre ausgefallenen Konzertideen. Seit über 40 Jahren wissen die Zuhörer, dass die Konzerte nicht nur für die Ohren gedacht sind, sondern auch für alle anderen Sinne. So hat sich das sogenannte "Kreativteam" beim letzten Konzert "Egmont interactive" eine App zum Abstimmen per Handy gebastelt, in denen das Publikum den weiteren Verlauf des Konzertes bestimmen konnte.

Aber auch bei Klangkraft gibt es Nachwuchssorgen - mit einer Werbeaktion versucht das Orchester, neue Mitspieler zu gewinnen. Insbesondere Fagott, Oboe, Hörner und Kontrabässe, aber auch alle anderen Streicher sind herzlich willkommen. Besonders angesprochen werden die Musiker, die an der Uni Duisburg studieren, denn in Duisburg gibt es kein Uniorchester - die Studenten müssen nach Essen zum Proben fahren, Klangkraft probt mittwochs in der Aula der Gesamtschule an der Falkstraße. Nähere Infos unter klangkraft.de oder bei Facebook unter "klangkraft".

(RP)
Mehr von RP ONLINE