1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Oper verkauft über fünf Wochen im Forum Kostüme

Duisburg : Oper verkauft über fünf Wochen im Forum Kostüme

Fünf Wochen lang "gastiert" die Deutsche Oper am Rhein in einem Ladenlokal im Einkaufszentrum an der Königstraße. Montags bis samstags von 9.30 bis 20 Uhr wird sie dort nicht mehr benötigte Bühnen-Outfits anbieten.

Der Stadtschuss fällt am Freitag, 4. Januar. Bis zum Karnevalssamstag, 9. Februar, werden im Forum am König-Heinrich-Platz fünf Wochen lang immer wieder neue Kostüme und Kostümteile aus dem Fundus angeboten. Karnevalisten, Theaterbegeisterte und Kostümfans können in den exklusiven Einzelstücken und kuriosen Unikaten stöbern und sich ihr individuelles Traum-Outfit zusammenstellen. Ob "Don Giovanni", "Tannhäuser", "Le nozze di Figaro", "Der Zigeunerbaron" oder "La Bohème" — in dem Ladengeschäft ändert sich immer wieder das Sortiment.

Die Kostümabteilung braucht in ihren Lagern Platz für Neues und liefert während des gesamten Verkaufszeitraums weitere ausgefallene Stücke aus dem Fundus nach. Es lohnt sich also für Fans, mehr als einmal hereinzuschauen. Opern- und Ballettkostüme sind Unikate und haben keine Kleidergrößen, sie werden individuell für die jeweiligen Sängerinnen und Sänger oder Tänzerinnen und Tänzer maßgefertigt. Anprobieren ist deshalb wohl in den meisten Fällen unvermeidlich. Weil es im Kostümfundus der Oper kaum Kleider für Kinder gibt, können für die Altersgruppe keine Angebote gemacht werden.

Der Samstag vor Rosenmontag, 9. Februar, ist der letzte Verkaufstag. Danach wird der Opernkostümshop im Erdgeschoss (Eingang Tonhallenstraße) geschlossen. Die Preise für die Kostüme bewegen sich zwischen fünf und 150 Euro. Die Einnahmen fließen in den Etat der Deutschen Oper am Rhein.

(RP)