1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Oper: CDU attackiert SPD

Duisburg : Oper: CDU attackiert SPD

Die CDU wirft der SPD vor, sie wolle trotz des Ratsentscheids "die Oper hintenrum schließen". Hintergrund ist, dass die Vertragsverlängerung von Opernintendant Prof. Christoph Meyer nicht jetzt erfolgt, sondern zusammen mit der Unterzeichnung des neuen Opernvertrags zwischen Düsseldorf und Duisburg um drei Monate verschoben wird.

Petra Vogt (CDU): "Der Eindruck bleibt, dass die SPD die Oper nicht wirklich retten will, sondern in kleinen Schritten langsam aber sicher auflösen will.

Warum sollten sie sonst den Vertrag mit dem Intendanten nicht verlängern?" Die SPD wies diesen Eindruck zurück. Oliver Hallscheidt, SPD-Fraktionsgeschäftsführer und Mitglied im Kulturausschuss: "Wir wollen Christoph Meyer als Intendanten. Er leistet exzellente Arbeit. Wir wollen nur ein solides Vertragsverfahren."

(RP)