Duisburg: Oldtimer-Show mit Bugattis und Filmauto

Duisburg: Oldtimer-Show mit Bugattis und Filmauto

Funkelnder Chrom, glänzender Lack und der Duft nach echtem Leder – Oldtimer sind nicht nur einfach Automobile, sie sind eine echte Leidenschaft.

Funkelnder Chrom, glänzender Lack und der Duft nach echtem Leder — Oldtimer sind nicht nur einfach Automobile, sie sind eine echte Leidenschaft.

Am 16. und 17. Oktober öffnet die HistoriCar, die Fachmesse für klassische Fahrzeuge und Restaurierungen, auf 35.000 Quadratmetern im Landschaftspark zum sechsten Mal ihre Pforten.

An dem Wochenende werden sich hier Tausende von Fans der internationalen Oldtimer-Szene tummeln. Das Herz der Fachmesse schlägt in der Kraftzentrale. Auf rund 7 000 Quadratmetern findet der interessierte Besucher Aussteller aus ganz Europa. Hier werden hochwertige Automobile verkauft. Zudem werden Workshops angeboten.

Besonders freut sich das Veranstalter-Ehepaar Sandra und Ralf Goray darauf, den Besuchern das originale und legendäre Film-Auto aus dem Kult-Film "Chitty Chitty Bang Bang" auf der Messe zu präsentieren. Wer kennt es nicht, das schwimmende und fliegende Auto, das im Film mit den Leinwandgrößen Dick van Dyke und Gert Fröbe zu sehen ist? Chitty ist nicht nur der Liebling vieler Oldtimerfans, sondern auch das Ein und Alles seiner liebevollen Besitzer Susan und Pierre Picton aus England, die sich schon jetzt auf ihren Besuch auf der Messe freuen.

  • Oldtimer in Moers : Alte Schätzchen in glänzender Form

Bugatti Brescia

Ebenfalls spannend geht es in der Kraftzentrale am Stand K 83 zu. Denn hier gibt es alle verfügbaren Informationen über die Bergung des versunkenen Bugatti Brescia, Baujahr 1925, aus dem Lago Maggiore und natürlich noch viel mehr über weitere Bugattis.

Auch das Außengelände zwischen Hochofen und Parklandschaft hat mit einem Open-Air Fahrzeugmarkt eine Menge zu bieten. Historische Zwei- und Vierräder zum Anfassen und Probefahren, Fachgespräche über die "alten Schätzchen" inklusive. Der Teilemarkt ist eine wahre Fundgrube für Schrauberfreunde. Der Markenvielfalt tragen die vielen Clubs Rechnung, für die die HistoriCar schon seit längerem ein fester Termin im Kalender ist. Die Clubs und IGs stehen den Besuchern mit Rat und Tat zu Seite. Und wer zwischendurch eine kleine oder große Stärkung braucht, der wird ausreichend Speise- und Getränkeangebote finden.

Die Messe ist an beiden Tagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE