1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Ohne Brille am Steuer nichts gesehen

Duisburg : Ohne Brille am Steuer nichts gesehen

Ein 82 Jahre alter Mann ist am Montag gegen 19.15 Uhr auf dem linken, durch die Signalanlage gesperrten Fahrstreifen der Brücke der Solidarität gefahren. Beim Überholen eines Mercedes soll er auf die rechte Fahrspur geraten und mit dem Wagen des 67-Jährigen zusammen gestoßen sein.

Der 82-Jährige trug während der Fahrt keine Brille, obwohl er laut Führerschein eine hätte tragen sollen. Als die Polizisten ihn baten, Verkehrsschilder in circa 15 bis 30 Metern Entfernung abzulesen, sagte er, dass er das nicht könne. Er fragte die Beamten, ob sie denn nichts Besseres zu tun haben, als ihm sowas vorzuwerfen. Die Polizisten machten ihre Arbeit und schrieben neben einer Unfallanzeige auch einen Bericht an das Straßenverkehrsamt. Zudem untersagten sie ihm die Weiterfahrt ohne Brille.

(OTS)