1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Offene Gartenpforte in der Abtei Hamborn

Duisburg : Offene Gartenpforte in der Abtei Hamborn

Einmal im Jahr öffnen private Gartenbesitzer im nördlichen und südlichen Rheinland ihre Gärten für Besucher. Hinter hohen Hecken verbergen sich oft einzigartige Gärten - so auch bei der Abtei Hamborn, An der Abtei 4-6. Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli, haben Besucher in der Zeit von 12 bis 17 Uhr die Gelegenheit, einen Blick in die Gartenreiche, die Ziergärten mit Teichanlage und auf die prächtigen Blumenbeete zu werfen.

Doch nicht nur die Besichtigung des Gartens ist ein Erlebnis für sich, auch der Rundgang durch die altehrwürdigen Gemäuer der Abtei Hamborn verschafft einen beeindruckenden kirchengeschichtlichen Eindruck. Zu sehen sind unter anderem ein romanischer Taufstein aus dem 12. Jahrhundert, die Wallfahrtsfigur der Heiligen Anna Selbdritt von 1450, die wertvollen Paramente aus dem frühen 16. Jahrhundert, die Glasfenster des zeitgenössischen Künstlers Bodo Schramm oder das Chorgestühl von Werner Hanssen von 1995. Neben der offenen Gartenpforte haben Interessenten die Gelegenheit, am Sonntag, 12. Juli, 14 Uhr, an einer Führung teilzunehmen. Anmeldung unter der Rufnummer 0203 54472600.

(RP)