1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Leiche im Duisburger Masurensee: Obduktion: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

Leiche im Duisburger Masurensee : Obduktion: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

Die Obduktion des am Montag im Masurensee aufgefundenen 42-jährigen Vermissten ergab keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Rechtsmediziner gehen von einem Ertrinkungstod aus. Das teilt die Polizei mit.

Seit dem 9. Juli wurde ein 42-jähriger Duisburger vermisst, am Montagvormittag hat die Feuerwehr eine Leiche im Masurensee in Wedau geborgen. Dort wurde der Vermisste zuletzt gesehen, als er mit einem Freund in einer Kleingartenanlage am See gefeiert hatte.

Übermütig hatten die beiden beschlossen, den See zu durchschwimmen. Während der Freund wieder zum Ufer zurückkehrte, blieb der 42-Jährige verschwunden. Der Freund konnte allerdings nicht sagen, ob der Mann überhaupt ins Wasser gegangen war.

(ots)