1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Noch viel Arbeit in den Ferien

Duisburg : Noch viel Arbeit in den Ferien

Schulleiter Ulrich Heuck zeigte sich vor dem Freitag zufrieden: "Die Stadt hatte allen versprochen, das Gebäude am Körnerplatz in einen vergleichbaren räumlichen Zustand zu versetzen, wie es die Gebäude an der Ulmenstraße waren."

Darum seien im vergangenen Schuljahr bereits viele Arbeiten ausgeführt worden. Alle Klassen seien renoviert, die Flure gestrichen, die Eingangshalle saniert und neues Schulmobiliar angeschafft worden. Lediglich die neuen naturwissenschaftlichen Räume, die versprochen seien, müssten noch über die Ferien gebaut werden. Ebenso müsse der neue Trakt der Übermittagsbetreuung fertiggestellt werden. Heuck: "Die Stadt hat aber versprochen, dass nach den Ferien die Schule voll einsatzbereit sein wird."

Bis dahin gibt es noch jede Menge Arbeit. An der Ulmenstraße sind in den vergangenen Wochen mehr als 1000 Umzugskartons gepackt worden. Sie stehen nun bereit, um zum Körnerplatz umzuziehen. "Viel Mühe und viel Arbeit hat es bereits gekostet und wird es in und nach den Ferien weiterhin noch tun", so Heuck. "Dennoch sind alle frohen Mutes und überzeugt, dass die neue, große Realschule in Rheinhausen und für Rheinhausen ein starker Partner für Schüler und Eltern sein wird."

(RP)