1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: „Neues Nebenzentrum“

Duisburg : „Neues Nebenzentrum“

Der Rheinhauser SPD geht der behindertengerechte Ausbau des Friemersheimer Bahnhofs nicht weit genug. Der Ratsfraktionsvorsitzende Reiner Friedrich hat die Vorstellung, Friemersheim zu einem behinderten- und altengerechten Nebenzentrum auszubauen, das beispielhaft für ganz Duisburg werden soll.

In absehbarer Zeit werde der Bahnhof umgebaut. Ferner würden zahlreiche behinderten- und altengerechte Wohnungen errichtet. Der Bereich der Kaiserstraße sei in Teilbereichen schon entsprechend ausgebaut. „Durch diesen baulichen Zusammenhang zwischen Bahnhof und dem Nebenzentrum Kaiserstraße mit Marktplatz besteht die Möglichkeit, hier ein Nebenzentrum zu entwickeln, das in Gänze behinderten- und altengerecht ist“, so Friedrich.

Die SPD-Fraktion hat einen entsprechenden Antrag für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung eingebracht. Darin, so Friedrich, wird die Verwaltung aufgefordert, für den gesamten Bereich eine entsprechende Planung zu erstellen und in den Haushalt für das kommende Jahr 40 000 Euro für erste Maßnahmen einzustellen. „Soweit dann erforderlich, sollen weitere Maßnahmen in den nächsten Jahren folgen“, so der SPD-Ratsfraktionsvorsitzende.

(RP)