1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Neue Legowelt in Duisburg

Duisburg : Neue Legowelt in Duisburg

Morgen eröffnet das weltweit zweite "Legoland Discovery Centre". Nach dem Vorbild der Berliner Attraktion rechnet der Betreiber Merlin Entertainments mit 300000 Besuchern im Jahr.

Fabian, Lou und Simon simulieren ein Erdbeben. Erst bauen die Dreijährigen einen Wolkenkratzer aus Legosteinen, per Knopfdruck wird das Erdbeben inszeniert - und richtig, der Turm stürzt ein. "Das ist noch toller als das Aufbauen", befindet einer der Knirpse.

150 Lego-Fans von Kindergärten und Schulen aus Duisburg und Krefeld waren gestern die ersten Tester der neuen Familienattraktion im alten Werhahnspeicher am Innenhafen. Rund 3500 Quadratmeter auf drei Ebenen wurden dort in den vergangenen sechs Monaten ausgebaut. Dem ging eine eineinhalbjährige Planungsphase voraus. Mehr als eine Million Legosteine bilden "Miniland", das Ruhrgebiet im Format 1:45. Dazu gehören auch der Gasometer in Oberhausen, die Zeche Zollverein und der Duisburger Innenhafen. Das größte Modell, die Villa Hügel, haben Modellbauer aus 82000 Steinen mit viel Liebe zum Detail konstruiert.

117 Plätze hat das 4-D-Kino, in dem der "Zauberschwur" gezeigt wird, ein Film mit animierten Legofiguren und Spezialeffekten. Weitere Attraktionen: die Drachenburg im Stile einer Mini-Geisterbahn, die mit Gondeln durchquert wird und die "Lego-Fabrik", in der die Herstellung der bunten Steine demonstriert wird. In der "Star Galerie" gibt es lebensgroße Kultfiguren wie Spiderman, Batman oder Harry Potter zu bewundern. Gebaut und zusammengesetzt wurden die Exponate in Billund (Dänemark) und Kladno (Tschechien). In der "Dschungel-Expedition" ist ein Quizpfad zu bewältigen.

(RP)