1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Neubauwohnungen für Familien und Single

Duisburg : Neubauwohnungen für Familien und Single

Die Gebag errichtet an der Forststraße einen Neubau mit 48 öffentlich geförderten und sieben frei finanzierten Wohnungen in einem Gebäude mit vier Geschossen plus einem Staffelgeschoss. Die städtische Wohnungsgesellschaft will gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Architekturbüro Rahim Sediqie ein innovatives und barrierefreies Gebäude mit öffentlich geförderten Mietwohnungen schaffen. Die Wohnungen sind zwischen rund 46 und 97 Quadratmeter groß und damit geeignet für Ein- bis Vier-Personen-Haushalte mit Wohnberechtigungsschein (WBS). Im Staffelgeschoss befinden sich zusätzlich sieben Penthäuser in Größen von 76 bis 112 Quadratmetern, die frei finanziert sind und somit ohne Berechtigungsschein angemietet werden können. Die Gesamtwohnfläche beträgt etwa 3.800 Quadratmeter, die Baukosten rund sieben Millionen Euro. Der erste Spatenstich ist inzwischen erfolgt. "Ich freue mich immer, wenn ich in Duisburg Baukräne sehe, besonders, wenn es eine städtische Tochter ist, die baut", so OB Sören Link. Gebag-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer freut sich ebenfalls über das Projekt. "Viele Wohnungen in Duisburg sind nicht mehr marktgerecht. Und in bestimmten Marktsegmenten - bezahlbares Wohnen in zeitgemäßer Qualität - sind schon jetzt Engpässe vorhanden. Hier wollen wir mit einem attraktiven Wohnungsangebot gegensteuern".

Das etwa 3.000 Quadratmeter große Grundstück liegt am Rande des ehemaligen Kasernengeländes der Britischen Rheinarmee. Hier stand ein ehemaliges Offiziersgebäude der Kaserne. Die Ruine wurde im Frühjahr 2015 abgerissen. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Frühjahr 2019 geplant.

(RP)