Duisburg: "Name: Sophie Scholl" wieder auf dem Spielplan

Duisburg: "Name: Sophie Scholl" wieder auf dem Spielplan

Das Stück "Name: Sophie Scholl", eine Produktion des Spieltrieb - Jugendclub im Theater Duisburg, kehrt in dieser Saison wieder auf den Spielplan des Theaters Duisburg zurück. Am Sonntag, 26. November, um 19.30 Uhr, im FOYER III wird sich Darstellerin Hanna Kertesz wieder mit dem Leben der NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl auseinander setzen. Regie führt Marie-Kristin Pankrath.

Das Stück von Rike Reiniger handelt von zwei Frauen, die denselben Namen tragen: Sophie Scholl. Die eine ist die weltbekannte junge Frau, die Widerstand leistet, von der Gestapo verhaftet wird und sich in den Verhören weigert, ihre Freunde zu verraten. Eine, die für ihre Überzeugung in den Tod geht. Die andere ist eine aufstrebende Jura-Studentin mit Träumen und Ideen, Ängsten und Plänen, voller Witz und Lust am Leben. Rike Reiniger geht auf die Suche nach der Widerstandsikone Sophie Scholl und dem Menschen, der sich dahinter verbirgt.

Weitere Aufführungen sind am 30. November sowie am 7. und 8. Dezember, jeweils 19.30 Uhr. Die Karten kosten elf Euro.

(RP)