Duisburg Nachttanz-Demo vor dem Bahnhof

Duisburg · Unter dem Motto "Da geht noch mehr! Holen wir uns die Stadt zurück!" ruft die Duisburger Kampagnengruppe "DU it yourself" auch in diesem Jahr zu einer Nachttanzdemo auf. Die Demonstration startet am Freitag, 6. September, um 19 Uhr, auf dem Bahnhofsvorplatz Duisburg (Portsmouthplatz). Es soll tanzend für die Schaffung eines soziokulturelles Zentrums in Duisburg demonstriert werden. Als Träger soll der gemeinnützige Verein Mustermensch e.

 Im Juni vergangenen Jahres gab's die erste Tanz-Demo.

Im Juni vergangenen Jahres gab's die erste Tanz-Demo.

Foto: probst (archiv)

V. fungieren, der seit Jahren in der freien Kulturarbeit der Stadt auf ehrenamtlicher Basis aktiv ist und auch die Kampagnengruppe "DU it yourself" unterstützt. In der Pflicht sehen die Veranstalter insbesondere die Stadtverwaltung, mit der Verein und Kampagne bereits seit Jahren über die Realisierung eines solchen Zentrums verhandeln. Bisher ohne Erfolg wie David Meier von "DU it yourself" sagt: "Vonseiten der Stadt hören wir immer wieder, dass ein soziokulturelles Zentrum eine tolle Idee ist.

Bei der Suche nach einem passenden Gebäude ist die Stadt bisher aber wenig hilfreich gewesen. Und das, obwohl es in Duisburg eine ganze Menge leerstehender Gebäude gibt, die unter städtischer Verwaltung stehen und die als soziokulturelles Zentrum genutzt werden könnten." Die Kampagne hat in der Vergangenheit schon mehrmals auf ungenutzte städtische Immobilien hingewiesen. Der neue Kulturdezernent Thomas Krützberg habe jetzt, so die Nachttänzer, eine wohlwollende Prüfung des Konzepts zugesagt und eine Zusammenstellung potenziell nutzbarer städtischer Immobilien in Aussicht gestellt worden.

Den Aufruf zur Demonstration sowie weitere Informationen können auf der Webseite von "DU it yourself" http://duityourself.org abgerufen werden.

(RP)