Duisburg Nachdenken über den Sinn des Lebens

Duisburg · Das dramatische Sterben, Liebe und der Tod sind in vielen Opern Thema. So kam ich auch zur Premiere dieser Oper mit der gleichen Erwartungshaltung und glaubte mich auch an diesem Abend erneut mit diesen Themen auseinandersetzen zu müssen. Doch diese Oper belehrte mich eines Besseren. Gleich zu Beginn wurde sehr schnell deutlich, dass es diesmal um etwas anderes ging: Angst. Dieses zentrale Thema regte mich zum Nachdenken an – zum Nachdenken über mich selbst und das Leben. Vielleicht sogar den Sinn des Lebens.

So ertappte ich mich mehrmals, wie ich während der Oper über mich und meine Ängste nachdachte. Blanche erscheint als ein schüchternes, schreckhaftes, ernstes, Mädchen. Sie tritt in ein Kloster ein, um ihren Ängsten zu entkommen (...). Ich habe mich so sehr auf den Text und die Entwicklung Blanches konzentriert, dass die Musik und der Gesang völlig in den Hintergrund traten. Der herrliche Chor der Nonnen jedoch, die unter anderem "Ave Maria" sangen, war eine Wohltat.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort