Musical "Wallace" in Duisburg: Eventim stoppt Ticketverkauf

Theater am Marientor : „Wallace“: Eventim stoppt Ticketverkauf

Auf der Homepage des Theaters am Marientor (TaM) sind Vorstellungen erst ab dem 2. Januar 2020 verzeichnet. Muss der Premierentermin erneut gekippt werden? Die Verantwortlichen können zurzeit selbst nicht sagen, wie’s weitergeht.

Auch vier Wochen nach dem Insolvenzantrag der Theater am Marientor Betriebsgesellschaft gibt es keine Antwort darauf, wie es künftig um das TaM bestellt ist, vor allem aber, wie es mit dem Musical „Wallace“ weitergeht. Bekanntlich war bereits am 30. Oktober beim Amtsgericht der Insolvenzantrag gestellt worden. Doch noch ist das Insolvenzverfahren nicht eröffnet worden. „Das ist in solchen Fällen nichts Ungewöhnliches“, erklärte Ralf Rausch, Sprecher des Amtsgerichts, auf Anfrage. Ob ein solches Verfahren eröffnet werde, entscheide sich erst dann, wenn der vorläufige Insolvenzverwalter einen Überblick über die zur Verfügung stehende „Masse“ habe, wie es im Juristendeutsch heißt. Im günstigsten Fall könne dann eine Fortsetzung des Betriebes erfolgen, im ungünstigsten Fall werde ein solches Verfahren „mangels Masse“ gar nicht erst eröffnet. „Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn schon die Verfahrenskosten höher sind als das Betriebsvermögen“, so Rausch.

Es sei daher eher normal, dass der vorläufige Insolvenzverwalter Nikolaos Antoniadis insoweit noch keine Entscheidung getroffen habe. „Bei komplexen Sachverhalten kann das auch länger dauern“, erläuterte der Gerichtssprecher. Der vorläufige Insolvenzverwalter war für eine Stellungnahme auch auf mehrfache Anfrage unserer Zeitung nicht zu erreichen.

Dabei läuft den „Wallace“-Machern die Zeit davon. Die ursprünglich für November geplante „Weltpremiere“ des Musicals über den schottischen Freiheitskämpfer William Wallace mit Patrick Stanke in der Hauptrolle wurde zunächst auf Samstag, 14. Dezember, verlegt. Doch auch dieser Termin scheint nicht zu halten zu sein: Auf der Homepage des Theaters am Marientor sind für dieses Jahr überhaupt keine Aufführungen mehr vorgesehen. Erst am Donnerstag, 2.Januar 2020, gäbe es danach wieder Tickets.

„Abgesagt“, „Zurzeit nicht verfügbar“ – bei Eventim waren auch am Sonntag keine Tickets mehr für das Musical im TaM zu haben. Foto: Screenshot

Die lassen sich inzwischen aber auch nicht mehr über die Ticketagentur Eventim online bestellen. Eventim gilt als einer der Marktführer im Bereich des Online-Ticketverkaufs und ist daher wichtig für den Absatz von Eintrittskarten über die Stadt und die Region hinaus. Wer dort versucht, eine Karte für „Wallace“ zu kaufen, geht derzeit leer aus: Bis zum 14. Dezember ist bei allen Terminen „Abgesagt“ zu lesen, danach heißt es „zurzeit nicht verfügbar“. Was das bedeutet, ist unklar. Wenn zumindest bis zum 2. Januar keine Tickets mehr zu kaufen sind, könnte es durchaus sein, dass bis dahin auch keine Vorstellungen mehr stattfinden. Der zweite vorgesehene Premierentermin wäre damit ebenfalls geplatzt. Seitens des TaM gibt es dazu keine Auskunft. „Ich weiß es schlichtweg nicht“, sagte TaM-Sprecher Michael Mohr. Die übrigen Veranstaltungen indes gehen im Theater am Marientor unvermindert weiter. So fand dort am Freitagabend wieder die traditionelle Sportschau statt – und die war ausverkauft.