1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

MSV: U-17 verliert 1:3 gegen Bayer Leverkusen

Jugendfußball : MSV: U-17 verliert 1:3 gegen Bayer Leverkusen

Die U-16 des MSV ist dagegen erfolgreich. Bei den A-Junioren- gewinnen der FSV Duisburg und Hamborn 08 ihre Partien.

Die B-Junioren des MSV Duisburg haben ihr Auswärtsspiel in der U-17-Bundesliga bei Bayer Leverkusen mit 1:3 (0:0) verloren. Trainer Djuradj Vasic attestierte seinen Kickern dennoch eine ordentliche Leistung: „Nach unserer Führung waren wir aber zehn Minuten zu euphorisch.“ In Leverkusen musste der MSV neben Keeper Robin Schoch auch auf Luis Mick Heich verzichten, der erneut mit muskulären Problemen passen musste. Dennoch lief es in Halbzeit eins offensiv gut. „Ich habe vier glasklare Chancen gezählt. Davon müssen wir mindestens ein Tor erzielen“, so Vasic, dessen Team gleich nach der Pause durch Ismet Batmaz zum 1:0 (42.) kam. Statt die Leistung aus Hälfte eins zu bestätigen, zeigten sich die Meidericher fortan ungeordnet und luden den Gastgeber zu zwei Toren ein. Als dann auch noch der ansonsten gute Rechtsverteidiger Julius Benz einen Bock produzierte, war die Partie entschieden.

Die beiden Duisburger Teams in der A-Junioren-Niederrheinliga sind mit überzeugenden Siegen in die neue Spielzeit gestartet. Vor allem der FSV Duisburg zeigte sich beim 3:1 (2:1)-Heimsieg über Bundesliga-Absteiger Arminia Klosterhardt in guter Frühform. Dabei ließ sich der FSV auch von einem frühem Rückstand (8.) nicht schocken. Erst traf ein Klosterhardter ins eigene Tor (11.), ehe der fleißige Etinosa Igbionawmhia durch einen Doppelpack (28., 65.) zum Spieler des Tages avancierte. Trainer Thomas Cvetkovic war zufrieden: „Wir hatten noch einige Flüchtigkeitsfehler im Spiel, aber alles in allem war das ein guter Auftakt.“

Auch Hamborn 07 ist mit drei Zählern in die Saison gestartet. Der Aufsteiger war beim 2:0 (1:0) die SpVg Solingen-Wald über weite Strecken das bessere Team. Entsprechend einverstanden war Coach Samir Hanna: „Wir hatten das Spiel über 70 Minuten ganz klar im Griff. Hinten raus hat der Gegner etwas offensiver umgestellt, was uns vor ein paar Probleme gestellt hat. Aber dennoch hatte man nie das Gefühl, dass das Spiel noch kippen könnte.“ Für die ersten 07-Tore in der höheren Spielklasse sorgten Bün­yamin Sari und David Forbeck.

Ebenfalls mit einem Sieg ist die U 16 des MSV Duisburg in die neue Saison gestartet. Im Heimspiel der B-Junioren-Niederrheinliga setzten sich die Zebras mit 3:0 (2:0) gegen den SC Kapellen-Erft durch. Dabei gab es zunächst ein Abtasten, ehe der MSV immer besser ins Spiel und auch zu Toren kam. Für die ersten beiden Treffer war Julian Hettwer verantwortlich. Nach der Pause traf noch Daniel Litke (68.).

Ohne Punktgewinn ist indes die U 17 von Hamborn 07 geblieben. Bei Borussia Mönchengladbach gab es eine 0:4 (0:2)-Packung.