Duisburg: MSV-Spiel: Polizei rät zu früher Anreise

Duisburg: MSV-Spiel: Polizei rät zu früher Anreise

Zum ersten Heimspiel in der neuen Saison der 2. Fußball-Bundesliga des MSV Duisburg am kommenden Samstag, 5. August, gegen den VfL Bochum rechnet die Polizei mit rund 20.000 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena.

Anstoß für das Revierderby ist bereits um 13 Uhr. Das Gästekontingent für die Bochumer Fans sei nahezu ausverkauft, teilte die Polizei gestern mit. Sie rät zur frühzeitigen Anreise, am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Stadion wird bereits zwei Stunden vor Spielbeginn geöffnet.

Für das Revierderby gelten dieselben Sicherheitsbestimmungen wie bei allen anderen Fußballspielen, zum Beispiel in Bezug auf Pyrotechnik. "Sie ist gefährlich und gehört nicht ins Stadion", so die Polizei. Zudem gibt es auch bei Sportveranstaltungen das Vermummungs- und Uniformverbot. Darunter fallen auch Regenponchos. Wer sich nicht an die Bestimmungen hält, riskiert von der Polizei festgehalten zu werden.

(OTS)