1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Mit viel Spaß durch Europa

Duisburg : Mit viel Spaß durch Europa

Kinder, die Europa kennenlernen möchten, müssen dazu in diesem Sommer nicht weit reisen, sondern einfach ins Falkenheim, Kirchstraße 185, in Hochheide kommen. Denn dort stehen die ersten vier Wochen der Sommerferien unter dem Motto "Europa".

Andere Kulturen kennenlernen

"Wir haben beobachtet, dass es Kindern und Jugendlichen oft an Allgemeinbildung und Wissen über andere Länder fehlt. Wir finden das nicht nur schade, sondern schlimm. Denn in Duisburg leben Menschen zusammen, deren Familien aus vielen verschiedenen Ländern stammen. Etwas mehr über diese Länder und Kulturen zu wissen, das kann helfen Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit zu mindern", nennt Mark Roorda, Leiter des Hochheider Falkenheims, einige Gründe für die Wahl des Themas.

Das Falkenheim öffnet in diesen vier Motto-Wochen bereits um 10 Uhr und bleibt bis 16 Uhr geöffnet. Die Teilnahme an dem Programm ist kostenfrei. Lediglich die Ausflüge, die jeden Donnerstag stattfinden, kosten fünf Euro.

Ganz ohne einen Kostenbeitrag zu den Ausflügen, die unter anderem ins Adventure Golf im Strandbad Wedau und in den Kaisergarten in Oberhausen gehen, gehe es leider nicht, so Roorda. Dennoch glaube man durch die geringen Kosten allen Kindern, die möchten, schöne Ferien ermöglichen zu können.

Für acht Euro pro Woche können die Kinder im Falkenheim auch frühstücken, und zwar in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr. Das Programm beginnt um 12 Uhr. Dann werden die Kinder in Gruppenaktivitäten den Kontinent kennenlernen und klären, welche Länder dazu gehören, was in den einzelnen Regionen gerne gegessen wird und was Kinder dort gerne spielen.

"Natürlich wird das alles mit viel Spaß geschehen und die Entdeckungsfreude der Kinder wird dabei nicht zur kurz kommen", betont Roorda. Viele Programmpunkte werden sich auch aus den Interessen der Kinder ergeben.

Informationen zu dem Programm gibt es unter Tel. 02066 41475 oder Tel. 0203 26478 oder direkt im Falkenheim, Kirchstraße 185. Für die Ausflüge ist eine Anmeldung nötig.

(RP/ac)