Duisburg: Mit "Dr. Nest" feiert Familie Flöz Freitag Premiere

Duisburg: Mit "Dr. Nest" feiert Familie Flöz Freitag Premiere

Am Freitag, 15. Juni, um 19.30 Uhr hat die neue Produktion von FAMILIE FLÖZ, "Dr. Nest", Duisburger Premiere im Großen Haus des Theaters Duisburg.

Dr. Nest tritt in der abgelegenen Heilanstalt "Villa Blanca" selbstbewusst eine neue Stelle an. Die Anstalt ist ein Sammelplatz verrückter Schicksale. Getrieben von Neugierde, Wissensdurst und Empathie trifft Dr. Nest dort auf die ebenso sonderbaren wie rätselhaften Phänomene seiner Patienten: Verloschene Erinnerungen, gespaltene Persönlichkeiten, Dämonen und Wahnbilder. Er droht bald selbst die Ordnung zu entgleiten. Was zunächst befremdet, erscheint schnell als ein aberwitziger Spiegel eigener Zweifel und Unsicherheiten. Die feine Linie zwischen normal und nicht normal, zwischen bewusst und getrieben, zwischen gesund und krank verbleicht vor seinem Auge. Familie Flöz kehrt in seinem neuen Stück zurück zur Maske. Mit ihr und durch sie hindurch wirft das Ensemble seine Blicke auf die rätselhafte Kartografie des Gehirns und in die Tiefen der Seele. Inspiriert durch die paradoxen Geschichten des Neurologen und Erzählers Oliver Sacks öffnet es die Türen einer fiktiven Heil- und Pflegeanstalt und offenbart dem Besucher die bizarren Welten seiner Bewohner - und des Personals. Bewegung, Raum, Wort, Licht und Klang erschaffen eine ebenso tragische wie komische Erzählung von der Zerbrechlichkeit menschlicher Leben.

Regie, Masken: Hajo Schüler, Co-Regie: Michael Vogel. Es spielen: Anna Kistl; Fabian Baumgarten, Björn Leese, Benjamin Reber, Mats Süthoff.

Die Karten kosten 10 bis 31 Euro. Um 19 Uhr wird ein kostenloser Schauspielführer live angeboten. Karteninfo unter Tel. 0203/ 28362100.

(RP)