Duisburg: Mann im Auto niedergestochen

Duisburg : Mann im Auto niedergestochen

In der Nacht zu Samstag ist ein 19-Jähriger in Homberg in seinem Auto von einem 38-jährigen Mann mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden.

Das Opfer hatte an Kreuzung Moerser Straße / Duisburger Straße vor einer roten Ampel gestoppt, als der Täter, der vermutlich hinter ihm gefahren war, die Autotür aufriss und auf den 19-Jährigen einstach.

Als Zeugen dazu kamen, flüchtete der 38-Jährige mit seinem Wagen. Die Polizei konnte ihn ermitteln und noch in der Nacht in Viersen festnehmen. Hintergrund ist nach Polizeiangaben der Streit um eine nicht geduldete Beziehung des 19-Jährigen zu einem Mädchen aus der Familie des Tatverdächtigen. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

(RP)