1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Luftschloss fürs Naturvolk

Duisburg : Luftschloss fürs Naturvolk

rumeln-kaldenhausen (bro) Detailreich und aufwendig haben die Schüler der Klasse 7c Baumhäuser für ein fiktives Naturvolk entworfen. Im Rahmen des Kunstunterrichts im vergangenen Schuljahr sind die Projekte in Gruppen von je zwei bis vier Schülern entstanden. Kunstlehrerin Regina Kreyenberg gab als Szenario das Leben einer Großfamilie im Einklang mit der Natur vor und die Aufgabenstellung dazu lautete ein überschwemmungs- und angriffssicheres Modellhaus zu bauen. Jetzt sind die dabei entstandenen Werke in der Stadtteilbibliothek Rumeln zu bewundern.

Zweige und Blätter gesammelt

Über zwei Monate beschäftigten sich die Mädchen und Jungen mit ihren Projekten, entwickelten Ideen und Skizzen und arbeiteten dann gemeinsam mit der Lehrerin an der teilweise schwierigen Umsetzung der Balken- und Dachkonstruktionen. Im Anschluss an die Unterrichtsreihe stellte jede Gruppe ihr Projekt vor und erzählte die Geschichte, die sich um das entworfene Gebäude entwickelt hat. So leben zum Beispiel drei Generationen mit vielen Kindern im „Luftschloss“ von Luisa Hoffmann und Kathrin Kohlmann. Gemeinsam mit zwei weiteren Klassenkameradinnen sammelten sie Blätter und Zweige zum Basteln in der freien Natur auf dem Schulgelände oder durchforsteten das Kunstlager nach geeignete Materialien. „Die Arbeit an dem Projekt hat uns allen riesigen Spaß gemacht“, berichtet Luisa. „Jeder hat unterschiedliche Ideen und Vorschläge. Und am Ende kommt so etwas Schönes dabei raus“.

Auch Lehrerin Regina Kreyenberg ist stolz auf die phantasievollen Kunstwerke ihrer Klasse. „In der Bibliothek sind alle Projektarbeiten ausgestellt. Das ist eher selten. Aber in diesem Fall haben sich wirklich alle Gruppen sehr viel Mühe gegeben und tolle Ergebnisse erzielt“. Viele Details, wie kleine Baumhausbewohner, Tiere und sogar Miniaturgeschirr aus Ton oder dichte Blätterdächer und nachgebaute Dschungelumgebung machen jedes Baumhaus zu einem echten Hingucker.

  • Der Schulhof der Grundschule an der
    Lehrermangel in Duisburg : Grundschulen schreiben 57 Stellen aus – und finden keinen einzigen Bewerber
  • Der Vorfall fand am Duisburger Hauptbahnhof
    Brutale Tat in Duisburg : Gruppe prügelt auf Opfer bis zur Bewusstlosigkeit ein
  • Der Philosophenweg am Innenhafen, hier bei
    Bauarbeiten bis Frühjahr 2023 : Netze Duisburg verlegen neue Hochspannungs-Kabeltrasse bis zum Innenhafen

Jetzt wird Musik gemacht

Bis kurz vor den Herbstferien, also bis Ende September, werden die Werke der Schüler in der Büchereizweigstelle zu sehen sein. Auf weitere Arbeiten der kreativen 7c wird man allerdings länger warten müssen, denn in diesem Halbjahr steht erstmal Musik auf dem Stundenplan. „Wir freuen uns schon, wenn wir wieder Kunst haben“ sagt Kathrin und spricht dabei im Namen der Klasse, die sich den Ausstellungsplatz in der Bibliothek wahrlich durch viel Engagement und Bastellust verdient haben.

(RP)